Apple - MacBook Air verkauft sich schlecht

Wie AppleInsider meldet, verkauft sich das neue MacBook A ir schlecht und kann nicht an die Verkaufszahlen aufschliessen, die die damals neuen 13 Zoll-MacBooks mit Intel -Prozessoren vor zwei Jahren erreichten. Laut dem Marktforscher Gene Munster von Piper Jaffray haben die Kunden zwar großes Interesse am MacBook Air, wollen es aber nicht kaufen. Grund dafür sei der zu hohe Preis für die meisten potentiellen Käufer, der das MacBook Air eher in einen Nischenmarkt drängt.

von Georg Wieselsberger,
13.02.2008 09:32 Uhr

Wie AppleInsider meldet, verkauft sich das neue MacBook Air schlecht und kann nicht an die Verkaufszahlen aufschliessen, die die damals neuen 13 Zoll-MacBooks mit Intel-Prozessoren vor zwei Jahren erreichten. Laut dem Marktforscher Gene Munster von Piper Jaffray haben die Kunden zwar großes Interesse am MacBook Air, wollen es aber nicht kaufen. Grund dafür sei der zu hohe Preis für die meisten potentiellen Käufer, der das MacBook Air eher in einen Nischenmarkt drängt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen