Apple mit Problemen - Grafikfehler beim MacBook Pro, fallende Kurse

Der Nvidia-Grafikchip in den neuen MacBook Pro-Versionen macht Probleme und der Aktienkurs sinkt.

von Georg Wieselsberger,
09.03.2009 10:11 Uhr

Der Computerhersteller Apple hat eben erst neue Produkte vorgestellt, die jedoch im Gegensatz zu sonst mit deutlich weniger Enthusiasmus aufgenommen und wegen ihrer Preise kritisiert wurden. Doch das ist nicht das einzige Problem, mit dem Apple zur Zeit zu kämpfen hat, denn anscheinend besitzen die brandneuen MacBook Pro-Modelle mit GeForce 9600M ein Grafikproblem. Immer mehr Käufer melden sich im Forum von Apple und berichten über farbige Linien oder andere Fehler, sobald der GeForce 9600M-Chip aktiviert wird. Der Laptop verfügt zusätzlich über einen im Chipsatz integrierten GeForce 9400M-Grafikkern, der problemlos funktioniert. Natürlich handelt es sich dabei auch um ein Problem für Nvidia, das den Eindruck erweckt, man hätte die Probleme bei Laptop-Grafikchips noch immer nicht im Griff. Für Apple ergibt sich ein zusätzliches Problem auf dem Finanzsektor, denn J.P. Morgan hat die Erwartungen für Apple gesenkt und geht von deutlich weniger iPhone- und Mac-Verkäufen aus. Die Aktie fiel am Freitag um 6,07 US-Dollar auf 82,33 Dollar, konnte sich jedoch wieder auf 85,30 Dollar erholen. Trotzdem verlor die Aktie damit 3,98 Prozent.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen