Apple - Nun haben auch Mac-User ihren "Blue Screen of Death"

Wie Computerworld berichtet, haben einige Anwender, die auf die neue Mac OS X-Version "Leopard" umgestiegen sind, nach der Installation Probleme mit ihrem Mac. So friert der PC ein und zeigt nur noch einen blauen Bildschirm - ähnlich dem in der Windows-Welt als " Blue Screen of Death " bekannten Absturzbildschirm, jedoch ohne Fehlermeldung.

von Georg Wieselsberger,
29.10.2007 09:20 Uhr

Wie Computerworld berichtet, haben einige Anwender, die auf die neue Mac OS X-Version "Leopard" umgestiegen sind, nach der Installation Probleme mit ihrem Mac. So friert der Rechner ein und zeigt nur noch einen blauen Bildschirm - ähnlich dem in der Windows-Welt als "Blue Screen of Death" bekannten Absturzbildschirm, jedoch ohne Fehlermeldung.

Die meisten User mit diesem Problem haben ein Upgrade und keine Neuinstallation durchgeführt, manche berichten auch, dass der blaue Bildschirm nach 1-3 Stunden von selbst verschwindet. Schuld scheint aber nicht Mac OS X selbst zu sein, sondern APE, ein Framework von Unsanity LLC. Entfernt man vor dem Upgrade oder danach über die Shell, ist das Problem anscheinend behoben.

Trotz dieser ungewohnten Probleme behalten die Apple-User aber ihren Humor. Selbst nach einer Stunde Wartezeit vor einem blauen Bildschirm hielt "volksapple" im Apple-Forum die Installation immer noch für wesentlich besser als jedes Upgrade, das er unter Windows durchgeführt hätte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen