Apple - Patentklage wegen iPhone

Apple wurde von SP Technologies LLC (SPT) aus Florida wegen eines angeblichen Patentmissbrauchs verklagt. SPT behauptet, das Touchscreen-Keyboard des iPhone würde ein Patent nutzen, welches bereits 2004 an SPT vergeben wurde und fordert deswegen Zahlungen für jedes bereits verkaufte iPhone und ein Verbot für Apple, diese Technik weiterhin zu nutzen. Apple hätte den Verstoss absichtlich begangen. Die Klage wurde in Tyler, Texas eingereicht, dessen Gerichte in der Vergangenheit sehr oft für Kläger in Patentprozessen entschieden haben.

von Georg Wieselsberger,
07.08.2007 09:53 Uhr

Apple wurde von SP Technologies LLC (SPT) aus Florida wegen eines angeblichen Patentmissbrauchs verklagt. SPT behauptet, das Touchscreen-Keyboard des iPhone würde ein Patent nutzen, welches bereits 2004 an SPT vergeben wurde und fordert deswegen Zahlungen für jedes bereits verkaufte iPhone und ein Verbot für Apple, diese Technik weiterhin zu nutzen. Apple hätte den Verstoss absichtlich begangen. Die Klage wurde in Tyler, Texas eingereicht, dessen Gerichte in der Vergangenheit sehr oft für Kläger in Patentprozessen entschieden haben.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen