Apple überrascht mit kostenlosem Mac OS X 10.9 - Neue Macbooks und kostenlose Software vorgestellt

Apple hat in San Francisco nicht nur neue iPads vorgestellt, sondern auch neue Hard- und Software aus anderen Bereichen. Vor allem das kostenlose Anbieten von iWork, iLife und Mac OS X 10.9 lässt aufhorchen.

von Georg Wieselsberger,
23.10.2013 10:18 Uhr

Apples neue Macbooks sind mit Retina-Displays ausgestattet.Apples neue Macbooks sind mit Retina-Displays ausgestattet.

Relativ schnell behandelte Apple am gestrigen Abend die neuen Modelle der Macbook Pro-Serie. Das neue 13-Zoll-Modell bietet eine Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel, einen Intel Core i5 oder Core i7 mit bis zu 2,8 der 2,6 GHz, bis zu 16 GByte RAM und bis zu 1 TByte SSD-Speicherplatz. Die Grafik übernimmt der Iris-Kern der CPU. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu 9 Stunden. Das nur 1,8 x 21,3 x 21,9 Zentimeter große Notebook wiegt 1,57 Kilogramm und ist ab 1,299 Euro erhältlich.

Das neue 15-Zoll-Modell des Macbook Pro ist mit einem bis zu 2,6 GHz schnellen Core i7 ausgestattet. Für die Grafik ist entweder der Iris Pro-Grafikkern des Prozessort oder, wenn mehr Leistung benötigt wird, eine Nvidia Geforce GT 750M mit 2 GByte GDDR5 zuständig. Das Display bietet eine Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixel. Auch hier ist der Arbeitsspeicher bis zu 16 GByte groß und der SSD-Speicherplatz kann bis zu 1 TByte groß sein. Der Akku reicht für bis zu 8 Stunden Betrieb. Das 15-Zoll- Macbook Pro ist ab 1.999 Euro erhältlich. Beiden Modellen gemeinsam sind zwei USB-3.0-Anschlüsse, HDMI, 802.11ac WLAN, Bluetooth 4.0, eine Facetime HD-Kamera, die beleuchtete Tastatur, ein SDXC-Steckplatz und Mac OS X 10.9 Mavericks samt vorinstallierter Software.

Gerade bei der Software überrascht Apple, denn sowohl die eigene Bürosuite iWork mit Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Präsentationssoftware als auch die Kreative-Suite mit der Musiksoftware Garageband, der Schnittsoftware iMovie und der Bildbearbeitung iPhoto sind für Käufer neuer Apple-Geräte kostenlos und für aktuelle Nutzer für einen Preis zwischen 13 und 18 Euro zu haben. Auch das neue OS X 10.9 Mavericks ist als kostenloses Update erhältlich und soll vor allem bei Macbooks durch neue Energiespar-Methoden bis zu 1,5 Stunden mehr Akkulaufzeit ermöglichen. Mit »Compressed Memory« werden wenig genutzte Daten im Arbeitsspeicher komprimiert und bei Bedarf wieder entpackt. Neu sind auch ein überarbeiteter Finder, eine Karten-App mit Datenübergabe zu iOS, Verbesserungen bei Nachrichten, Kalender und iBooks oder eine iCloud-Passwortverwaltung.


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.