Apple vs. Samsung - Weitere Erfolge für Apple vor Gericht

Apple kann weitere, wenn auch nur vorläufige Erfolge vor Gericht gegen Samsung erzielen.

von Georg Wieselsberger,
15.10.2011 12:06 Uhr

In Australien konnte Apple trotz eines von Samsung vorgelegten und abgelehnten Vergleichsangebots vor Gericht eine einstweilige Verfügung erreichen. Damit darf das Samsung Galaxy Tab 10.1 in Australien vorläufig bis zu einer Entscheidung im Hauptverfahren nicht vertrieben werden. Damit entgeht Samsung auch in Australien das Weihnachtsgeschäft.

Samsung selbst ist hingegen in den Niederlanden vor Gericht mit einem Antrag auf ein Verkaufsverbot für alle Apple-Produkte mit drahtloser Kommunikation gescheitert. Zwar verwendet Apple tatsächlich Samsung-Patente, doch der Richter legte Apple und Samsung nahe, sich auf ein Abkommen zu eignen, da diese Patente zu den grundlegenden Standards gehören und daher fair lizensiert werden sollten.

Samsung wird trotz der Ablehnung einer einstweiligen Verfügung ein Hauptverfahren in den Niederlanden anstreben und versucht weiter, in anderen Ländern das iPhone 4S zu stoppen..


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen