Apple iPhone 4S - Update auf iOS 6.1.1 behebt Verbindungsprobleme

Der Mobilfunkanbieter Vodafone hatte seinen Kunden davon abgeraten, mit dem iPhone 4S ein Update auf iOS 6.1 durchzuführen. Inzwischen hat Apple jedoch reagiert.

von Georg Wieselsberger,
12.02.2013 08:28 Uhr

Nachdem es in Großbritannien bei Nutzern des Apple iPhone 4S Probleme mit 3G-Netzwerken (UMTS) gab, die erst nach einem Update auf iOS 6.1 auftraten, hatte Vodafone in seinem offiziellen Blog auch Kunden in Deutschland davon abgeraten, dieses Update durchzuführen.

Die betroffenen britischen Kunden können sich teilweise nicht mehr mit dem Mobilfunknetz verbinden und das Telefon damit weder für Anrufe, SMS noch für das Internet verwenden. Apple hat inzwischen auf die Probleme reagiert und ein Update auf iOS 6.1.1 veröffentlicht, das als einzige Veränderung die Behebung der Verbindungsprobleme und der Zuverlässigkeit des iPhone 4S nennt.

Ob andere oft genannte Probleme mit iOS 6.1, beispielsweise mit geringerer Akkulaufzeit, dadurch auch behoben werden, ist noch nicht klar.

iPhone 4S ansehen


Kommentare(25)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.