Apple iPhone 5S - Chaos Computer Club überlistet TouchID-Sensor

Auch der Fingerabdruck-Sensor von Apples neuem iPhone 5S ist nicht sicherer als andere, ähnliche Produkte, wie der CCC nun bewiesen hat.

von Georg Wieselsberger,
23.09.2013 09:56 Uhr

Der Sensor im Apple iPhone 5S ist auch nicht sicherer als andere Fingerabdruck-Scanner.Der Sensor im Apple iPhone 5S ist auch nicht sicherer als andere Fingerabdruck-Scanner.

Viele Fingerabdruck-Scanner ließen sich in der Vergangenheit durch einen »nachgemachten« Finger mit einem kopierten Fingerabdruck überlisten. Auch der Sensor in Apples neuem iPhone 5S ist keine Ausnahme, wie der Chaos Computerclub beweist.

Dort wurde ein Fingerabdruck von einer Glasoberfläche abfotografiert, auf einem Laserdrucker auf transparente Folie gedruckt und darauf Latexmilch oder Holzleim aufgetragen. Nach dem Trocknen und Abnehmen dieses Materials, das über die Drucklinien ein Bild des Fingerabdrucks übernommen hat, reicht ein Anhauchen zum Anfeuchten und das iPhone 5S lässt sich entsperren.

»Wir hoffen, dass dies die restlichen Illusionen ausräumt, die Menschen bezüglich biometrischer Sicherheitssysteme haben. Es ist einfach eine dumme Idee, etwas als alltägliches Sicherheitstoken zu verwenden, was man täglich an schier unendlich vielen Orten hinterlässt“, so Frank Rieger, Sprecher des Chaos Computer Clubs. Er wirft der Biometrie-Industrie vor, die Öffentlichkeit durch falsche Aussagen zu täuschen. iPhone-Besitzern rät der CCC in seiner Mitteilung davon ab, Daten per Fingerabdruck zu sichern.


Kommentare(68)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.