Apple kontrolliert auch Bücher im App-Store - Kriminalroman abgelehnt

Der Autor David Carnoy, der auch für CNET arbeitet, hat einen Kriminalroman mit dem Titel „Knife Music“ geschrieben und wollte dieses Auch über den App-Store von iTunes vertreiben.

von Georg Wieselsberger,
23.12.2008 14:48 Uhr

Der Autor David Carnoy, der auch für CNET arbeitet, hat einen Kriminalroman mit dem Titel „Knife Music“ geschrieben und wollte dieses Auch über den App-Store von iTunes vertreiben. Doch Apple hat das Buch mit Hinweis auf sein iPhone-SDK abgelehnt, dessen Vorschriften eigentlich nur für Programme gedacht sind und unter anderem Inhalte untersagen, die Apple „anstößig“ findet. Carnoy wollte das Buch mit integriertem E-Book-Reader anbieten. Laut einem Artikel auf CNET scheint sich Apple an einem einzigen Satz zu stören, der wohl ein bekanntes F-Wort enthält.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.