Apple Watch - Event am 9. März 2015, Power-Reserve-Feature (Update)

Apple hat Einladungen zu einem »Spring Forward«-Event verschickt. Vermutlich wird dort die Apple Watch die Hauptrolle spielen.

von Georg Wieselsberger,
02.03.2015 11:42 Uhr

Apple kündigt den »Spring Forward«-Event für den 9. März an.Apple kündigt den »Spring Forward«-Event für den 9. März an.

Update: Wie die New York Times unter Bezug auf Apple-Mitarbeiter meldet, wird die Apple Watch ein spezielles Feature bieten, mit dem die Smartwatch bei weniger Energiereserven weiter funktioniert - zumindest als Uhr. Das Feature »Power Reserve« wird dann aktiv und sorgt dafür, dass die Apple Watch nur noch die Uhrzeit zeigt und keine anderen Funktionen mehr bietet. Damit bei Apple-Mitarbeitern, die die Apple Watch testen, das Gerät nicht erkannt wird, sollen die Testgeräte laut dem Bericht ein Gehäuse genutzt haben, dass einer Samsung Gear gleicht.

Die New York Times zitiert auch Analysten, die eher vorsichtig sind, was den Erfolg der Smartwatch angeht, auch wenn sie immer noch von 7,5 Millionen verkaufter Exemplare ausgehen. Andere Marktbeobachter gingen zuletzt von weit über 20 Millionen Stück aus. Ein App-Entwickler äußerte sich gegenüber der Zeitung und erklärte, er sei sehr optimistisch, was den langfristigen Erfolg der Apple Watch angehe, auch wenn er sich frage, was die Leute eigentlich damit machen werden. »Ich frage mich wirklich, wie genau und wie oft ich sie verwenden werde«.

Originalmeldung: Die erste Smartwatch von Apple sollte laut den bisherigen Aussagen von CEO Tim Cook im April 2015 in den Handel kommen. Dazu passend hat Apple nun eine Veranstaltung mit dem Titel »Spring Forward« angekündigt und Einladungen für den 9. März 2015 an die Presse verschickt. Außerdem wurde die Webseite für Live-Streams von Apple ebenfalls angepasst, da die Veranstaltung dort ab 19 Uhr deutscher Zeit zu sehen sein wird.

Offiziell gibt es zwar noch keine Informationen dazu, was auf dem Event zu sehen sein wird, doch die Nutzung des Begriffes »Spring«, der nicht nur Frühling bedeutet, sondern auch auf die aufziehbaren Federn von Uhren angewendet wird, scheint ein Apple-übliches Wortspiel zu sein. Bislang ist über die Apple Watch nur bekannt, dass sie als normale Edition, als Apple Watch Sport und als Luxus-Variante Apple Watch Edition auf den Markt kommen sollen. Die Preise starten bei 349 US-Dollar für die einfache Apple Watch. Wie viel Apple für die beiden anderen Versionen haben möchte, war Gegenstand vieler Diskussionen. Vor allem die Luxus-Variante mit Gold-Gehäuse könnte mehrere Tausend US-Dollar kosten.

Außerdem scheint klar, dass die Apple Watch mindestens über Nacht aufgeladen werden muss, da sich Tim Cook bereits entsprechend geäußert hat. Es gibt aber auch Gerüchte, dass die Smartwatch nur rund 2,5 Stunden sehr intensiver Nutzung durchhält. Über die Funktionen, die die Apple Watch bieten wird, herrscht bislang ebenfalls Unklarheit. Auch wenn sich die Veranstaltung von Apple wohl vor allem um die Apple Watch dreht, könnte das Unternehmen dort auch andere neue Produkte vorstellen. In der Gerüchteküche gibt es beispielsweise Hinweise auf neue Macbooks und iPad, die jeweils eine Größe von 12 Zoll aufweisen sollen. Auch andere Produktlinien könnte durch neue Modelle ergänzt werden.

Apple Watch - Smartwatch-Kollektionen ansehen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.