Apple WWDC Keynote - iOS 8 mit schnellem 3D-Framework, MacOS 10 Yosemite

Zur WWDC 2014 zeigt Apple im Rahmen einer Keynote das neue MacOS X mit dem Codenamen Yosemite sowie iOS 8 mitsamt einer neuen Gaming-Schnittstelle namens Metal – aber entgegen der Erwartungen keine neue Hardware.

von Dennis Ziesecke,
02.06.2014 21:16 Uhr

iPad AiriPad Air

Kein iPhone 6, kein i-Fernseher, keine iWatch - wer sich von Apples Keynote zur Entwicklerkonferenz WWDC Hardwareankündigungen erwartet hat, dürfte von der zweistündigen Veranstaltung stark enttäuscht sein. Apple meinte es ernst mit dem Kontext der Entwicklerkonferenz und stellte neue Versionen von iOS und MacOS vor. iPad-Spieler dürfen sich aber über ein neues Framework namens Metal freuen, die laut Apple für konsolenähnliches Gaming mit iOS sorgen soll.

Doch zuerst kümmert man sich um die zunehmend in den Hintergrund tretenden Macs und MacOS. Die neueste, gratis ab Herbst zu beziehende, Version von MacOS X namens Yosemite verknüpft Mac und iPhone deutlich stärker als bisher. Die neue Handoff-Funktion ermöglicht es dem Nutzer, Inhalte vom iPad oder iPhone auf den Mac zu übernehmen und anders herum. Schreibt der Anwender auf dem iPhone an einer Mail, kann er nahtlos auf dem Mac mit dem Schreiben fortfahren. Zudem synchronisieren die Geräte in Zukunft nicht nur iMessages sondern auch SMS, die dann auf jedem Gerät gelesen werden können. Der Mac kann mit Yosemite auch als Freisprecheinrichtung für das iPhone genutzt werden.

Deutlich umfangreicher war dann schon die Präsentation von iOS 8, das im Herbst für die Nutzer zahlreicher Geräte (ab dem iPad 2 beziehungsweise dem iPhone 4s) verfügbar sein soll. Entwickler können eine Beta-Version bereits jetzt herunterladen. Neben einigen Neuerungen inklusive Health-Anwendungen zum Sammeln und Verwerten von Gesundheitsdaten des iOS-Nutzers wird iOS 8 vor allem ein neues 3D-Framework namens Metal bieten. Was Mantle für AMD und DirectX 12 für Microsoft, soll Metal für Apple werden: Eine auf die Besonderheiten des A7-Prozessors optimierte Umgebung für grafisch anspruchsvolle mobile Spiele. Immer wieder war von Konsolenqualität die Rede. Als Partner stehen neben der Unity-Engine auch EA, Epic und Crytec parat. Eine Demo-Anwendung eines durchaus hübsch anzusehenden Zen-Gartens durfte ein etwas verstockt wirkender Tim Sweeney live präsentieren, die App soll mit iOS8 kostenlos im Appstore bereitstehen.

Unter anderem für die Programmierung von Casual-Games will Apple eine neue Programmiersprache namens Swift einführen. Einfache Programmierung einfacher Spiele und anderer Apps - Apple will für noch mehr Anwendungen sorgen und achtet dabei offenbar sowohl auf den Markt für Hardcore-Gamer, der mit Metal und Crytek- und EA-Marken bedacht wird als auch auf Casual-Gamer, für die mit Swift schnell und einfach entwickelt werden soll.

Praktisch: iOS8 wird es ermöglichen, Apps mit der ganzen Familie zu nutzen, zumindest, solange sie mit der gleichen Kreditkarte erworben wurden. Zudem öffnet sich Apple gegenüber App-Bundles und ermöglicht die Nutzung des TouchID-Fingerabdrucksensors auch für Drittanbieter.

Hardwareankündigungen dürften damit erst im Herbst erfolgen - zusammen mit, so der Plan von Apple - vielen Anwendungen für das dann ebenfalls für den Endkunden verfügbare iOS8.

Apple iPad Air und iPad Mini 2 - Bilder ansehen


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.