Arbeitsspeicher - Preise bleiben niedrig

Marktforscher gehen davon aus, dass die Preise für DRAM noch für absehbare Zeit und mindestens für ein weiteres Jahr auf dem aktuellen niedrigen Niveau bleiben werden. Zwar unterscheiden sich die Analysen von Merrill Lynch, Gartner und anderen Instituten in Details, der Grundtenor bleibt jedoch gleich. Der Preis für einen 1 Gbit-DDR2-Chip mit 667 MHz stand letzte Woche bei 1,92 US-Dollar, während er Mitte Juli 2007 noch bei 6,25 Dollar lag.

von Georg Wieselsberger,
23.03.2008 09:43 Uhr

Marktforscher gehen davon aus, dass die Preise für DRAM noch für absehbare Zeit und mindestens für ein weiteres Jahr auf dem aktuellen niedrigen Niveau bleiben werden. Zwar unterscheiden sich die Analysen von Merrill Lynch, Gartner und anderen Instituten in Details, der Grundtenor bleibt jedoch gleich. Der Preis für einen 1 Gbit-DDR2-Chip mit 667 MHz stand letzte Woche bei 1,92 US-Dollar, während er Mitte Juli 2007 noch bei 6,25 Dollar lag.

Einige Analysten wie Matt Evans von CLSA erwarten sogar einen weitere Senkung der Preise um 10% im 2. Quartal 2008, während von Do Hoon Lee (Macquarie Securities) sogar die Gefahr eines Preisdumpings beschworen wird, sollten die Hersteller ihre Lagerbestände auf den Markt werfen. Wahrscheinlicher ist jedoch eher, dass die Produktion gedrosselt wird, um die Preise zu stabilisieren.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen