ARK: Survival Evolved - Server-Umzug sorgt für Ärger mit den Spielern

Schlechte Performance, verlorene Dinos und Speicherprobleme: Die Spieler von ARK: Survival Evolved melden seit dem Jahreswechsel vermehrt starke Probleme mit dem Survival-Spiel. Schuld soll ein Serverumzug sein.

von Tim Pulsmeier,
21.01.2017 11:53 Uhr

Ein Serverumzug sorgt bei den zahrleichen Spielern von ARK: Survival Evolved für Probleme.Ein Serverumzug sorgt bei den zahrleichen Spielern von ARK: Survival Evolved für Probleme.

Zahllose offizielle Server des beliebten Dino-Survival-Spiels ARK: Survival Evolved machen Foren-Meldungen zufolge Probleme. Schuld soll die Übertragung einiger US-Server hin zum deutschen Hoster Nitrado sein. Die entstandenen Performance-Absacker stören mittlerweile das Spielerlebnis für viele Spieler wohl erheblich.

Ist die Serververschiebung der Grund für die Überlastung?

Zu Beginn des neuen Jahres ließ Studio Wildcard im Rahmen eines »Hotfixes« einige der virtuellen US-Server zum deutschen Hosting-Unternehmen Nitrado transferieren. Diese offiziellen Spielserver zeigten unmittelbar nach der Übertragung erste Performance-Probleme, wie die Spieler berichten.

Diese Störungen beziehen sich nicht nur auf die übertragenen US-Server. Auch die bereits längere Zeit bei Nitrado gehosteten EU-Server begannen in diesem Zeitraum, Probleme aufzuzeigen. Dies weckte Theorien in der Community, dass die Probleme dadurch entstanden seien, dass mehr virtuelle Server auf weniger physischen Servern zusammengelegt wurden, um Kosten zu sparen.

In der Serverliste fallen die von Nitrado gehosteten Server durchweg mit einem hohen Ping auf.In der Serverliste fallen die von Nitrado gehosteten Server durchweg mit einem hohen Ping auf.

Die Performance-Störungen zeigen sich im Spiel durch Verzögerungen, Aussetzer und Eingabeschwierigkeiten. In Folge all dieser Probleme verloren zahllose Spieler ihre Spielfortschritte und gezähmte Dinosaurier. Der Unmut in der Spielerschaft wächst und dehnt sich auf Diskussionen auf Steam und Reddit aus.

Zunehmend Kritik am Entwickler Wildcard

Das Entwickler-Studio Wildcard muss sich in letzter Zeit immer wieder Kritik wegen ARK: Survival Evolved gefallen lassen. So kam die Veröffentlichung des kostenpflichtigen DLCs ARK: Scorched Earth noch während der Early-Acces-Phase nicht gut an und auch auf Steam sind die jüngeren Bewertung im Schnitt nur noch »ausgeglichen«.

Eine offizielle Aussage von Seiten Studio Wildcards gibt es zum Thema Performance-Probleme wegen des Serverumzugs noch nicht.

Mehr Neuigkeiten zu Horror- & Survival-Games gibt es bei Survivethis.news.

ARK: Survival Evolved - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...