Arlt XPC Individual - Komplett-PC mit Doppel-Radeon HD 5970

Einziger PC im Test mit der Doppel-Radeon HD 5970, doch bei Ausstattung und Lautstärke patzt der Arlt XPC Individual.

von Hendrik Weins,
22.01.2010 17:14 Uhr

Als einer der wenigen Hersteller übertaktet Arlt den eigenen PC nicht, dennoch bringt der 2,8 GHz schnelle Core i7 860 im XPC Individual mehr als genug Leistung. So beschleunigt er zusammen mit der Doppel-Radeon Crysis auch in 1920x1200 mit 4xAA und 8xAF auf annähernd 65 Bilder pro Sekunde. Wer noch mehr Performance aus der Maschine rauskitzeln will, muss selbst übertakten, verliert dann aber die Garantie. Spielraum dafür ist vorhanden, denn auch unter Volllast bleibt der Prozessor mit 50° C stets kühl. An Speicherplatz wird es dem XPC Individual in absehbarer Zeit wohl nicht mangeln, denn mit zwei Festplatten à 1,0 Terabyte bietet Arlt den größten digitalen Stauraum im Test. Im Gegensatz dazu streicht der Hersteller an anderer Stelle. Zwar liefert Arlt Colin McRae Dirt 2 und Battleforge als Vollversionen mit, dafür finden Sie aber weder ein Blu-ray-Laufwerk noch eine richtige Soundkarte, ein zweites Laufwerk oder Eingabegeräte im Lieferumfang.

Auch bei der Lautstärke patzt der Arlt-PC: Schon im Leerlauf rauschen die Lüfter hörbar vor sich hin. Wenn Sie ein Spiel starten, drehen die Rotoren nochmals deutlich auf, und kopiert dann das DVD-Laufwerk zusätzlich noch Daten, ist es endgültig vorbei mit Ruhe.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen