Armada - Monaco-Entwickler arbeitet an neuem Strategiespiel

Das Entwicklerstudio Pocketwatch arbeitet derzeit an einem Strategiespiel mit dem Projektnamen Armada. Dies soll auf eine Steuerung via Analogsticks basieren.

von Andre Linken,
13.03.2014 15:14 Uhr

Der Indie-Entwickler arbeitet an einem neuen Strategiespiel mit dem Projektnamen »Armada«. Der Indie-Entwickler arbeitet an einem neuen Strategiespiel mit dem Projektnamen »Armada«.

Das Indie-Studio Pocketwatch Games (Monaco: What's Yours Is Mine) arbeitet derzeit an einem neuen Echtzeit-Strategiespiel, das bisher nur unter dem Projektnamen »Armada« bekannt ist.

Wie aus einem aktuellen Eintrag im offiziellen Entwickler-Blog hervorgeht, will das Team vor allem hinsichtlich der Steuerung einen ungewohnten Weg einschlagen. Demnach soll die Kontrolle nicht via Maus und Tastatur sondern im Idealfall mithilfe von zwei Analogsticks erfolgen.

»Vielleicht spricht aus mir nur die Nostalgie, doch ich möchte ein Echtzeit-Strategiespiel haben, dass sich anfühlt wie ein >Kampf des Verstands< und nicht ein >Kampf der Klicks<. Ich will auf einem hohen Level antreten. Gleichzeitig will ich das RTS-Genre aber auch einem Freund bei einer Party näherbringen können. Ich möchte ein Echtzeit-Strategiespiel haben, bei dem die Strategie kreativ und komplex ist. Außerdem muss es aber leicht zugänglich sein und Spaß machen.«

Abgesehen von der eher ungewöhnlichen Steuerung, die nicht bei allen Einheiten direkte Befehle ermöglicht, soll Armada eher gewohnte Genrekost bieten. Die Spieler werden beispielsweise eine Basis errichten, eine Armee aufstellen und Kämpfe austragen. Außerdem legen die Entwickler großen Wert auf einen kooperativen Multiplayer-Modus sowie Modding-Support.

Allerdings befindet sich Armada erst seit einem Monat in der Entwicklung, so dass bisher noch keine weiteren Details bekannt sind - ebenso wenig wie ein Release-Termin.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen