Armored Warfare - Panzer der Early-Access-Phase 4 vorgestellt

Die nächste Early-Access-Phase von Armored Warfare wird acht neue Panzer haben. Die hat der Entwickler jetzt vorgestellt.

von Mathias Dietrich,
21.07.2015 19:45 Uhr

Der Centauro 120 ist einer der acht neuen Panzer aus der Early-Access-Phase von Armored Warfare.Der Centauro 120 ist einer der acht neuen Panzer aus der Early-Access-Phase von Armored Warfare.

Der Entwickler von Armored Warfare hat in einem neuen Blogeintrag die neuen Panzer der kommenden Early-Access-Phase 4 vorgestellt. Ganze acht neue Stahlkolosse können die Spieler dann steuern.

Während aktuell noch die Early-Access-Phase 3 von Armored Warfare läuft, stellt Obsidian Entertainment schon die neuen Panzer der nächsten Phase vor. Acht neue Panzer stehen ab dann zur Verfügung. Das sind der sovietische T-54, der amerikanische M48 Patton, Object 430 und 155, der Centauro 120, der FV721, der deutsche Begleitpanzer 57 und der T-72A.

Die neuen Panzer sollen vor allem Übergangsstufen zu den bereits verfügbaren sein. Auch wurden die Stufen der anderen Panzer zum Teil angepasst, um den neuen eine Daseinsberechtigung zu geben.

Mehr zum Thema: Unsere Vorschau zu Armored Warfare

Eine Ausnahme unter den Neuzugängen ist Object 155. Der Panzer sollte ursprünglich eine verbesserte Version des T-54 werden. Letztendlich ist es eine Art Prototyp des T-55. In Armored Warfare ist es ein spezielles Fahrzeug. Das heißt, es ist weder ein regulärer, noch ein Premiumpanzer.

Armored Warfare - Trailer zum Early-Access-Launch Armored Warfare - Trailer zum Early-Access-Launch

Armored Warfare - Screenshots ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...