Asrock - Notebook-Boom schadet Verkäufen

Asrock wird vermutlich sein Verkaufsziel von 12 Millionen Mainboards im Jahr 2007 nicht erreichen, sondern statt dessen nur 7 Millionen Exemplare absetzen können. Das sind nicht nur 5 Millionen weniger als erwartet, sondern auch ein Rückgang von 30% im Vergleich zu 2006.

von Georg Wieselsberger,
16.10.2007 13:07 Uhr

Asrock wird vermutlich sein Verkaufsziel von 12 Millionen Mainboards im Jahr 2007 nicht erreichen, sondern statt dessen nur 7 Millionen Exemplare absetzen können. Das sind nicht nur 5 Millionen weniger als erwartet, sondern auch ein Rückgang von 30% im Vergleich zu 2006.

Als Grund wird der starke Anstieg an Notebook-Verkäufen angegeben, allerdings ist der PC-Markt auch im Desktop-Bereich weltweit weiterhin gewachsen, so dass die enorm gesunkenen Zahlen für die günstigen Asrock-Boards doch etwas verwundern.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.