Asrock - Neues Sockel 939-Mainboard

Der Sockel 939 von AMD wird schon lange nicht mehr mit neuen Prozessoren versorgt, dennoch verwendet Asrock den neuen AMD-Chipsatz 785G für ein entsprechendes, neues Mainboard. Für Besitzer ungenutzter Sockel-939-Prozessoren interessant.

von Georg Wieselsberger,
29.09.2009 12:24 Uhr

Wie OCWorkbench meldet, wird Asrock ein neues Mainboard auf den Markt bringen, dass den recht alten AMD-Sockel 939 mit dem erst zwei Monate alten 785G-Chipsatz von AMD verbindet. Der Chipsatz enthält einen DirectX-10.1-kompatiblen Radeon HD 4200-Grafikkern, dem eigene 128 MByte Side Port Memory zur Verfügung stehen. Als Ausgabemöglichkeiten stehen VGA, DVI und HDMI, die beiden letzteren auch mit dem Kopierschutz HDCP, bereit. Mit dem Grafikkern ist auch die Wiedergabe von Blu-ray oder HD-DVD möglich. Als Southbridge kommt die SB710 zum Einsatz. Es können maximal 4 GByte DDR-RAM, nicht DDR2, als Arbeitsspeicher verwendet werden.

Ansonsten handelt es sich um ein modernes Micro-ATX-Board mit einem PCI-Express-2.0-Anschluss für Grafikkarten, 7.1 Sound, 5x SATA II mit RAID, 1x eSATA und GigaBit-LAN. Wer also noch einen AMD Athlon FX, Athlon X2, Athlon 64 oder einen der entsprechenden Semprons besitzt oder noch findet, erhält mit dem Asrock 939A785GMH128M ein neueres Mainboard, das aber vor allem für Wohnzimmer-Rechner gedacht sein dürfte, in denen die Sockel-939-Prozessoren und alter Speicher ein neues Zuhause finden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen