Assassin's Creed - Das Problem der Spieleverfilmungen im Video

Von der Kritik zerrissen und von den Fans zwiegespalten aufgenommen: Die Kinoadaption der beliebten Spielereihe ist alles andere als perfekt. Aber dieser neuerliche Versuch sagt sehr viel über Spieleverfilmungen aus.

von Marco Risch,
14.01.2017 17:34 Uhr

Die internationale Presse hat schon ihre Messer gewetzt. Als Fan der langjährigen Videospiel-Reihe kann man mit sehr gemischten Gefühlen aus dem Film gehen. »Assassin's Creed« macht sehr vieles richtig und sehr vieles falsch. Unser Partnerkanal Nerdkultur sieht ein ganz bestimmtes Problem, das die Adaptionen von wirklich perfekten Filmen trennt:

Mehr dazu: Das sagt die Presse zu Assassin's Creed

Die Handlung des Filmes setzt vier Jahre nach den Ereignissen des allerersten Spiels an. Auch wenn der Animus nun ein anderer ist, so ist Ubisoft von der neuen Idee so angetan, dass man ernsthaft darüber nachdenkt, die Arm-Konstruktion für die Spiele zu übernehmen. Abwarten.

Assassin's Creed: Wie der Film 15 Spiele eindampfen will

Assassin's Creed - Bilder zum Kinofilm ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...