Assassin's Creed - F?nf Wege f?hren zum Attentat

von Michael Graf,
25.08.2007 12:11 Uhr

Freiheit f?r Attent?ter: Im Actionspiel Assassin's Creed bestimmen Sie selbst, wie Sie Ihre m?rderischen Aufgaben angehen -- denn stets gibt's mehrere Wege zum Ziel. Auf der Games Convention pr?sentierte uns Elspeth Tory, die Projektmanagerin f?r Animationen, f?nf M?glichkeiten, eine Gruppe Wachen unsch?dlich zu machen.

Die Situation: Auf dem Weg zu Ihrem Ziel m?ssen Sie eine enge Gasse passieren, vor der vier Schwertk?mpfer Wache halten. Die Jungs wollen Sie nicht durchlassen; wenn Sie sich trotzdem vorbeidr?ngeln, greifen sie an. Was tun Sie?

L?sung 1: Sie laufen in eine andere Seitengasse und klettern und h?pfen ?ber Fenstersimse, Mauervorspr?nge, Balkone und Holzbalken -- bis Sie die D?cher der Stadt erreichen. Auf einem davon steht ein einsamer W?chter, der stoisch in eine Richtung blickt. An ihn k?nnen Sie sich problemlos heranschleichen, um ihn hinunter zu sto?en. Das alarmiert die Soldaten unten auf der Stra?e, sie verlassen ihren Posten. Und Sie k?nnen vom Dach klettern und unbehelligt in die Gasse schlendern. Nachteil: Die W?chter sind fortan alarmiert und misstrauisch. Wer Ihnen zu nahe kommt, kann auffliegen.

L?sung 2: Vor der Zielgasse flanieren Passanten, die Sie entweder sanft ansto?en oder umschubsen k?nnen. Letzteres macht die B?rger w?tend, Sie geraten in ein Handgemenge. Auch dieses lenkt die W?chter ab und macht Ihnen den Weg frei.

L?sung 3: Vier M?nche in wei?en Kutten stapfen mit gesenktem Kopf und gefalteten H?nden auf die Wachposten zu. Weil Ihrer Auftragsm?rder -- so ein Zufall! -- auch eine wei?e Kutte tr?gt, k?nnen Sie sich einfach unter die M?nche gesellen -- und d?rfen die Gasse betreten. Das klappt allerdings nur, wenn Ihnen die Gottesdiener vertrauen, weil Sie ihnen zuvor geholfen haben. Wer die M?nche ver?rgert, wird von diesen angeschw?rzt und fliegt auf.

L?sung 4: Eine Stra?enecke weiter wartet ein weiterer Wachposten. An den k?nnen Sie friedlich herantreten. Ein Symbol in der linken oberen Bildschirmecke zeigt, ob der Soldat Verdacht sch?pft: Gelbes Blinken bedeutet, dass er misstrauisch wird, rotes Blinken hei?t Alarm. Falls das Smbol wei? bleibt, d?rfen Sie einfach vorbeistapfen. Dabei k?nnen Sie dem W?chter per schnellem Tastendruck ein Messer in die Rippen rammen -- und einfach weitergehen. Sofort umringen kreischende Passanten das Opfer. Es entsteht ein Tumult, die Wachen verlassen ihren Posten, der Weg ist frei. Allerdings werden die Wachen auch nach dieser Aktion misstrauischer.

L?sung 5: Sie k?mpfen sich durch die vier W?chter. Wie das funktioniert, haben wir Ihnen bereits erkl?rt (siehe News). Allerdings alarmieren Sie dadurch alle anderen Soldaten in der Stadt -- was die Mission und die anschlie?ende Flucht extrem knifflig macht.

Erscheinen soll Assassin's Creed im November 2007.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen