Assassin's Creed 2 - Neun Millionen Verkäufe anvisiert

Ubisoft will mehr als neun Millionen Exemplare des Action-Adventures Assassin's Creed 2 verkaufen.

von Frank Maier,
14.01.2010 10:14 Uhr

Das Hauptaugenmerk des französischen Publishers Ubisoft liegt zukünftig verstärkt auf so genannten Triple-A-Titeln. Dabei handelt es sich um Spiele, die in erster Linie über ein hohes Entwicklungs-Budget verfügen und nach Möglichkeit qualitätsmäßig weitreichendes Potenzial besitzen.

Als bestes Beispiel führt CEO Yves Guillemot dabei das Action-Adventure Assassin's Creed 2 an, welches sich seit dem Konsolenrelease am 19. November weltweit mittlerweile mehr als sechs Millionen Mal verkauft hat. Mit der Veröffentlichung der PC-Version am 15. Februar sollen die Zahlen nochmals in die Höhe schnellen. Mehr als neuen Millionen verkaufte Exemplare von Assassin's Creed 2 seien nach Angaben von Guillemot das Ziel. Angesichts der Tatsache, dass der erste Teil zu einer der erfolgreichsten Marken der Videospiel-Geschichte zählt, ein durchaus realistisches Unterfangen.

Sollten die Prognosen eintreffen, würde der Absatz von Assassin's Creed 2 mehr als 40% über den Verkäufen von Teil 1 liegen.

Doch nicht immer sind Titel mit einem hohen Entwicklungsbudget von Erfolg gekrönt. So hat das Actionspiel James Cameron's Avatar die Erwartungen nicht erfüllen können.


Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.