Assassin's Creed Unity - PC-Version hat keinen FPS-Lock

Der Publisher Ubisoft hat jetzt offiziell bestätigt, dass es in der PC-Version des Actionspiels Assassin's Creed Unity keinen FPS-Lock geben wird. Hohe Bildwiederholungsraten sind demnach ohne Probleme möglich.

von Andre Linken,
31.10.2014 08:22 Uhr

In der PC-Version von Assassin's Creed Unity wird es keinen FPS-Lock geben.In der PC-Version von Assassin's Creed Unity wird es keinen FPS-Lock geben.

Anders als etwa in der Release-Version von dem Survival-Horrorspiel The Evil Within wird es in der PC-Version von Assassin's Creed Unity keinen FPS-Lock geben.

Dies gab jetzt der Community-Mitarbeiter Gabriel Graziani von Ubisoft via Twitter bekannt. Demnach wird es in der PC-Fassung von Assassin's Creed Unity möglich sein, auch höhere Bildwiederholungsraten (über 30 Frames pro Sekunde) einzustellen. Des Weiteren erklärte Graziani, dass es eine Option geben wird, mit deren Hilfe die Spieler V-Sync ein- und ausschalten können.

»Es wird keinen Lock geben. Außerdem könnt ihr V-Sync ein- oder ausschalten.«

Ob und wie sich diese Grafikoptionen letztendlich auswirken werden, muss sich allerdings erst noch zeigen. Über die Systemanforderungen der PC-Version hatten wir erst vor kurzem berichtet. Der Release von Assassin's Creed Unity ist derzeit für den 13. November 2014 geplant.

Assassin’s Creed Unity spielt im Paris des 19. Jahrhunderts zur Zeit der Revolution. Wie schon in den vorangegangenen Teilen der Ubisoft-Actionreihe schlüpfen Spieler in die Rolle eines Attentäters, dürfen diesmal jedoch auch mit bis zu drei Mitstreitern im Koop-Modus gegen Ziele aus der korrupten französischen Oberschicht vorgehen.

» Die Vorschau von Assassin's Creed Unity auf GameStar.de lesen

Assassin's Creed Unity - Trailer zu neuen Side-Quests und Aktivitäten 2:54 Assassin's Creed Unity - Trailer zu neuen Side-Quests und Aktivitäten

Assassin's Creed Unity - Präsentation der Nvidia-Gameworks-Features ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...