Asus - Maximus IV Extreme vorgestellt

Asus hat nun auch sein absolutes High-End-Mainboard mit P67-Chipsatz vorgestellt.

von Georg Wieselsberger,
12.01.2011 14:33 Uhr

Das neue High-End-Mainboard von Asus.Das neue High-End-Mainboard von Asus.

Das Asus Republic of Gamers (ROG) Maximus IV Extreme ist für die neuen Intel Core i7-Prozessoren für den Sockel 1155 gedacht und besitzt ein schwarz-rotes Design. Die Platine mit vier PCI-Express-16x-Anschlüssen kann bis zu drei Grafikkarten im CrossfireX- oder SLI-Verbund nutzen, allerdings ist dann die dritte Grafikkarte nur 8x angeschlossen.

Die Platine richtet sich auch an Extrem-Übertakter und bietet beispielsweise ein LCD mit Post-Status, zwei BIOS-Chips, Reset und Power-Buttons auf der Platine sowie Messpunkte für Spannungen. Über ROG Connect und ein USB-Kabel kann man den PC sogar über einen anderen PC oder Laptop überwachen und teilweise steuern. ROG iDirect bietet ähnliche Funktionen für Smartphones.

Die weitere Ausstattung: 4x SATA 6Gbps, 4x SATA 3Gbps, 2x eSATA 3Gbps, 2x Intel Gigabit-LAN, 10x USB 3.0 (zwei davon intern), 9x USB 2.0 (acht davon intern), Realtek ALC889-7.1-Sound und Bluetooth. Zum Lieferumfang gehören auch CrossfireX- und SLI-Brücken. Das Asus Maximus IV Extreme dürfte im Handel den fürstlichen Preis von rund 300 Euro kosten.


Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.