Asus AX800 Pro/TD

Schnelle und flüsterleise High-End-Karte mit reichlich Reserven für die Spielezukunft. Einziger Nachteil ist der fehlende Support von Shader 3.0.

von Daniel Visarius,
11.08.2004 16:42 Uhr

Hersteller Asus packt Ausstattung satt zu seiner 500 Euro teuren Oberklasse-Karte AX800 Pro/TD. Das Spielebundle besteht aus dem spannenden Deus Ex 2 (GameStar-Wertung: 84 %) und dem überflüssigen Counterstrike: Condition Zero (64 %). Zusätzlich erhalten Sie eine Webcam mit USB-Anschluss sowie ein komplettes Videopaket aus Kabeln, dem DVD-Player AsusDVD 4.0, der Videobearbeitung Power Director 3DE und den Grafik-Tools Cool 3D und Photo Express SE 4.0.

Die AX800 Pro/TD basiert auf ATIs Radeon X800 Pro mit zwölf Pixel-Pipelines und sechs Vertex Shadern. Chip- und GDDR3-RAM laufen mit flotten 475/900 MHz, der Speicher ist 256 MByte groß. In unseren Benchmarks rendert die AX800 Pro/TD genau so schnell wie ATIs Referenzplatine. In Far Cry (1600x1200x32) schafft sie mit einem Pentium 4 HT/3,2 GHz und 512 MByte RAM rasend schnelle 32,8 fps, eine Geforce 6800 Ultra kommt hier nur auf 28,1 Bilder pro Sekunde. Mit vierfachem Antialiasing und achtfachem Anisotropic Filtering wächst der Vorsprung der AX800 Pro/TD von 4,7 auf 8,5 fps (24,2 zu 15,7 fps). Insgesamt übertrumpft die Asus-Karte auch durch ihren leisen Lüfter die Nvidia-Konkurrenz im 500-Euro-Segment souverän. Fit für die Spiele-Zukunft ist sie ohnehin.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen