Asus - Erstes Notebook mit Radeon Mobility HD 5870

Nachdem AMD gestern seine neuen High-End-Notebook-GPUs vorgestellt hat, zieht Asus mit dem G73JH aus der »Republic of Gamers«-Reihe mit einem passenden Gerät nach.

von Fabian Lein,
08.01.2010 13:43 Uhr

Bei den Radeon-HD-Mobility-5870- und -5850-Modellen handelt es sich technisch gesehen eher um Ableger der Radeon-HD-5700-Serie für den Desktop. Wie diese verfügen die GPUs über 800 anstatt 1.600 Shader. Dennoch bietet das Asus ROG G73JH mit seiner Radeon Mobility HD 5870 kombiniert mit einem Core i7-720QM (vier Prozessoren mit 1,6 GHz Takt) bisher praktisch unerreichte Spieleleistung unter den Notebooks mit einer GPU. Außerdem stehen dem Desktop-Ersatz acht Gigabyte Arbeitsspeicher und ein spiegelnder 17,3-Zoll-Bildschirm zur Seite. Dieser löst mit feinen 1920 mal 1080 Bildpunkten auf und ist somit Full-HD-fähig. Platz für eine optionale zweite Festplatte oder SSD ist ebenfalls vorhanden. Aufgrund der potenten und für Notebooks sehr warmen Hardware, saugt das Notebook über seine gesamte Vorderkante frische Luft ein und bläst diese an der relativ dicken hinteren Gehäuse-Kante über zwei große Öffnungen wieder raus.

So ausgestattet erzielt der Laptop im 3D Mark Vantage 7.260 Punkte. Ein zum Vergleich herangezogenes Asus G60J mit 133 MHz schneller taktendem Core i7-820QM und Geforce GTX 260M erzielt nur 5240 Punkte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen