Asus Immensity - Mainboard integriert Radeon HD 5770

Asus plant ein Mainboard, das statt integrierter Grafik gleich den Grafikchip einer Radeon HD 5770 verwendet.

von Georg Wieselsberger,
05.06.2010 13:47 Uhr

Viele Hersteller zeigen auf der Computex teilweise recht ungewöhnliche Hardware-Kombinationen. Asus schließt sich mit dem Mainboard Asus Immensity an. Die Hauptplatine mit Intel X58-Chipsatz ist für Intel Core i7-Prozessoren für Sockel LGA 1366 gedacht, bietet jedoch auch eine eingebaute Radeon HD 5770, komplett mit 512 MByte GDDR5-Videospeicher.

Damit die Leistung dieser integrierten Radeon nicht brach liegt, wenn eine andere Grafikkarte verwendet wird, verbaut Asus gleich noch den Hydra-Chip von Lucid, der auch die Zusammenarbeit von Nvidia- und ATI-Karten erlaubt.

Allerdings ist laut NordicHardware fraglich, ob das Asus Immensity wirklich im Handel erscheinen wird, da beispielsweise die Kosten sehr hoch sein dürften und auch die Kühlung des Grafikchips schwieriger ist als bei einem Grafikkern in einem Chipsatz. Asus präsentiert das Mainboard daher auch als Konzept und nicht als fertiges Produkt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...