Asus kann`s nicht lassen

von GameStar Redaktion,
09.05.2001 16:14 Uhr

Wie Rivastation meldet, findet sich in der neuesten Version der Asus-Treiber für Geforce-Karten wieder die Funktion, mit der sich transparente Wände und Wireframe-Darstellungen aktivieren lassen. Anscheinend hat Asus nichts dazu gelernt.
Bereits vor knapp neun Monaten ging schon einmal ein Aufschrei durch die Online-Community, als der Hersteller seine erste Version des "Cheat-Treibers" veröffentlichte. Asus beugte sich damals allerdings dem Druck der Spieler, der umstrittene Treiber verschwand einige Tage später aus dem Download-Bereich.
Um so unverständlicher ist jetzt die Entscheidung, diese Funktionen in der neuesten Version wieder zu aktivieren. Asus wird sich wohl den Vorwurf gefallen lassen müssen, Online-Ligen zu zerstören oder zumindest stark zu gefährden. Speziell beim traditionell cheat-geplagten Counterstrike ist momentan kein Spiel ohne Vorwürfe dieser Art durchführbar. Der neue Treiber wird diese Situation wohl kaum verbessern.
(wr)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen