Asus-Mainboards mit mehr Kupfer - Besser übertaktbar

Asus verwendet auf neuen Mainboards nun doppelt soviel Kupfer. Noch im Oktober wurde Konkurrent Gigabyte dafür kritisiert.

von Georg Wieselsberger,
15.06.2009 13:12 Uhr

Noch im Oktober letzten Jahres kritisierte Asrock, die Budget-Firma von Asustek, den Konkurrenten Gigabyte für die "Verschwendung von Kupfer". Gigabyte hatte damals seine "2 Oz"-Mainboards präsentiert, die statt bisher einer Unze (28,345 Gramm) Kupfer gleich zwei Unzen (56,699 Gramm) Kupfer in einem Bereich von 12 x 12 Zoll enthalten und dadurch niedrigere Temperaturen und bessere Übertaktbarkeit bieten sollen.

Wie Bright Side of News meldet, scheint Asustek jedoch bei seiner Marke Asus keine derartigen Bedenken zu haben, denn das auf der Computex vorgestellte Mainboard M4A77TD PRO weist auf der Platine die Aufschrift "2oz Copper PCB" auf. Damit scheint Asustek entgegen seiner Tochterfirma Asrock doch Vorteile bei der Verwendung von mehr Kupfer entdeckt zu haben.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...