Asus P5WD2-E Premium

Fette Ausstattung, sehr gutes Design und komfortable Bedienung - dank überzeugendem Gesamtkonzept ist das P5WD2-E Premium neue Referenz!

26.05.2006 15:06 Uhr

Das 220 Euro teure P5WD2-E Premium von Asus basiert auf Intels High-End-Chipsatz 975X. Der unterstützt alle Celerons und Pentiums für den Sockel 775 inklusive der Extreme Edition. Dank des einwandfreien Board-Layouts passen problemlos auch große 3D-Karten in die zwei PCI-Express-Grafikslots. Aber: Nur Besitzer zweier Radeon-Karten im Crossfire-Modus kommen in den Genuss gesteigerter 3DPerformance, da Nvidia kein SLI auf Intel-Chipsätzen erlaubt. Mit zwei GBit-LAN-Anschlüssen, 7.1-HD-Audio, DVD-Player und zwei IDE- sowie insgesamt neun SATA2-Ports bietet die Asus-Platine die dickste Ausstattung im Test. Erweiterungskarten finden in je einem PCI-Express-1x- oder 4x-Slot sowie in drei herkömmlichen PCI-Steckplätzen ausreichend Platz.

Sehr schnell und komfortabel

Mit einem Pentium D/950, 1,0 GByte DDDR2-667-RAM und einer Geforce 7800 GTX liegt das P5WD2-E Premium auf dem Leistungsniveau des Testschnellsten P5N32-SLI Deluxe von Asus. Im Bios beeinflussen Sie eine Fülle von Übertaktungsparametern - per Automatikfunktion kann die Platine zudem selbstständig die Leistung steigern. Die temperaturabhängige Lüfterregelung bändigt unter Windows auch lärmende Kühlaggregate.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen