Asus Silent Square Pro

Wer nicht übertaktet, findet im Silent Square Pro einen guten, aber teuren Kühler. Dank Lüftersteuerung regeln Sie Drehzahl und Lautstärke an der Gehäusefront.

von Hendrik Weins,
15.05.2007 16:30 Uhr

Mit einem Kampfgewicht von wuchtigen 820 Gramm und einer Höhe von knapp 15 Zentimetern tritt der Silent Square Pro von Asus an. Doch trotz des großen 92-mm-Lüfters im Inneren und zahlreicher Kühllamellen enttäuscht die Leistung des 60 Euro teuren Kühlers von Asus. Selbst mit dem Standardtakt von 1,86 GHz wurde unser Core 2 Duo E6300 56 °C warm. Der Zalman CNPS 9700 hält die CPU um 14 °C kühler. Damit belegt das Asus-Aggregat nur den vorletzten Platz bei der Kühlleistung. Als wir die Taktfrequenz auf 3,5 GHz anhoben, meldete Core Temp sogar extrem hitzige 80 °C. Die knifflige Montage erfordert den Ausbau des Mainboards, dafür sitzt der Kühler bombenfest auf dem Prozessor.

Lichtblick und größter Bonus des Silent Square Pro: Über die mitgelieferte Lüftersteuerung im 3,5-Zoll-Format können Sie an der Gehäusefront jederzeit die Drehzahl des Rotors ablesen und in Schritten von 1.300 bis 2.300 Umdrehungen pro Minute ändern. Trotz der Schwächen bei der Kühlleistung bietet der Asus-Kühler insgesamt ein ausgewogenes Gesamtpaket – wenn auch zu einem horrenden Preis.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...