Asus Ares - Bereits im neuen Catalyst unterstützt (Update)

Auf der finnischen Webseite Muropaketti ist das erste Bild der Asus Ares aufgetaucht, einer besonders schnellen Version der Radeon HD 5970.

von Georg Wieselsberger,
22.03.2010 15:10 Uhr

Die Asus Ares scheint das ATI-Gegenstück zur der auf 1000 Stück limitierten Asus Mars, die einer echten Dual-Geforce GTX 285 entsprach, zu sein. Im Gegensatz zur originalen Radeon HD 5970 wird die Asus Ares die Grafikchips nicht langsamer betreiben als auf einer Radeon HD 5870.

Die GPUs werden demnach mit 850 statt 725 MHz betrieben und der auf enorme 4 GByte aufgerüstete Speicher soll mit effektiv 4,8 GHz getaktet werden. Ein größerer Kühler mit acht Heatpipes und einem 100mm-Lüfter soll die dabei entstehende Abwärme entsorgen. Eine weitere Besonderheit: die Karte benötigt neben zwei 8-Pin-Stromanschlüssen einen zusätzlichen 6-Pin-Anschluss.

Laut Muropaketti ist die Karte im 3DMark Vantage beim Extreme-Test 28,2 Prozent schneller als eine Standard-Radeon HD 5970. Erscheinungsdatum und Preis der Asus Ares sind noch nicht bekannt.

Update 02.03.2010

Auch Asus präsentiert seine Spezialversion der Radeon HD 5970 namens »Ares« auf der CeBIT, allerdings bereits in einem lauffähigen System und Benchmarks. Im 3DMark Vantage Performance-Test erreichte die Grafikkarte beim GPU-Wert 23.917 Punkte, während ein Standard-Modell ca. 21.000 Punkte erzielt.

Der Kühler soll laut Asus in der Lage sein, die Ares-Grafikkarte selbst bei Umgebungstemperaturen von 50 Grad Celsius nicht heißer als 90 Grad werden zu lassen.

Außerdem wurde bekannt, dass Asus die Grafikkarte nicht als Limited Edition herausbringen wird. Dennoch soll die Karte, die ab Mai im Handel erscheinen soll, laut Gerüchten um die 1.000 Euro kosten.

Update 22.03.2010

Die Asus Ares scheint nicht mehr lange auf sich warten zu lassen. Die übertaktete und auf 4 GByte Grafikspeicher ausgebaute Version der Radeon HD 5970 wird bereits in der INF-Datei der Preview-Version des Catalyst 10.3 erwähnt.

Allerdings verrät der Treiber ansonsten nichts über die Asus Ares, die laut Catalyst 10.3a auch die gleiche Geräte-ID wie eine normale ATI Radeon HD 5970 verwendet.

Demnach dürften auch andere Versionen wie die Sapphire Radeon HD 5970 OC 4 GByte mit dem gleichen, unveränderten Treiber angesprochen werden. Einen eigenen Eintrag hat AMD bisher aber nur der Asus Ares zugestanden.

» Der ultimative Treiber-Guide: Radeon Catalyst
» Radeon-Karten ausreizen
» Radeon HD 5970 im OC-Test

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.