Atari - TPM ist das Ende der illegalen Spielekopien

Nolan Bushnell von Atari ist der Meinung, dass illegale Spielekopien dank TPM (Trusted Platform Module) bald der Vergangenheit angehören werden. Der entsprechende Chip würde bereits auf den meisten aktuellen Mainboards verbaut.

von Georg Wieselsberger,
24.05.2008 13:45 Uhr

Nolan Bushnell von Atari ist der Meinung, dass illegale Spielekopien dank TPM (Trusted Platform Module) bald der Vergangenheit angehören werden. Der entsprechende Chip würde bereits auf den meisten aktuellen Mainboards verbaut. Damit könnte die Spieleindustrie einen eindeutig überprüfbaren privaten Schlüssel verwenden, der nicht knackbar sei und so einen großen Markt in den Bereichen eröffnen, in dem illegale Kopien ein echtes Problem seien. Musik und Video würden wohl weiter kopiert werden, so Bushnell. Was man hören und sehen könne, sei auch kopierbar, aber Spiele seien etwas anderes, da sie auf Programmcode basieren. Daher könnte TPM illegale Spielekopien vollkommen verhindern und sobald TMP verbreitet genug sei, auch bisher kaum erreichbare Gewinne aus Asien und Indien ermöglichen.


Kommentare(39)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.