ATI Catalyst-Treiber 10.5 - Hotfix für Battlefield: Bad Company 2

AMD hat den neuen WHQL-Treiber ATI Catalyst 10.5 veröffentlicht, der viele Fehler behebt und 120-Hz-Bildschirme besser unterstützt.

von Georg Wieselsberger,
29.05.2010 14:00 Uhr

Der Catalyst 10.5-Grafikkartentreiber ist für Windows XP, Windows Vista, Windows 7 und Linux erhältlich und unterstützt die Radeon-Grafikkarten ab der Radeon HD 2000-Serie. Für die AGP-Versionen dieser Karten hat AMD einen eigenen Hotfix des Catalyst 10.5 veröffentlicht.

Der Treiber unterstützt erstmals 120-Hz-Monitore bei den Karten der Radeon HD 3000- und 4000-Serie und ermöglicht die Übertaktungsfunktion Overdrive nun in vollem Umfang auch bei Grafikkarten, die an mehrere Monitore angeschlossen sind.

Ansonsten beschränkt sich der neue Catalyst auf die Behebung von Fehlern, bietet aber anscheinend keine nennenswerten Leistungsverbesserungen. Der Catalyst 10.5 steht bei game.amd.com zum Download bereit.

Update 29.05.2010

Der Catalyst 10.5 wurde eben erst veröffentlicht, da stellt AMD schon wieder eine neuere Version als Hotfix bereit. Battlefield: Bad Company 2 leidet unter Windows 7 oder Windows Vista bei ATI-Grafikkarte aus den Serien Radeon HD 2000, Radeon HD 3000 oder Radeon HD 4000 unter langen Ladezeiten bei neuen Karten.

Der Catalyst 10.5a Hotfix behebt diesen Fehler und ist laut AMD auch nur für diesen Zweck gedacht. Die sonst üblichen Prüfungen hat diese Treiberversion nicht durchlaufen. Wie üblich hat AMD die 32- und 64-Bit-Version in einem großen Paket zusammengefasst, das auf der entsprechenden Support-Seite zum Download bereitsteht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen