ATI dringt in letzte Nvidia-Domäne vor - Workstations mit ATI-Karten

Der Bereich der professionellen Workstations wird in Sachen Grafikkarten zur Zeit von Nvidia mit beinahe 90 Prozent Marktanteil beherrscht.

von Georg Wieselsberger,
18.01.2009 11:11 Uhr

Der Bereich der professionellen Workstations wird in Sachen Grafikkarten zur Zeit von Nvidia mit beinahe 90 Prozent Marktanteil beherrscht. Mit den teureren Quadro-Karten sind deutlich höhere Gewinnspannen möglich als mit Desktop-Produkten. Zwar bietet ATI mit seiner FireGL-Reihe schon lange ebenfalls Workstation-Karten an, doch frühere Treiberprobleme und der damit verbundene Imageschaden wirken sich noch immer aus. Nun hat ATI jedoch die großen Workstation-Hersteller HP, Dell und Lenovo davon überzeugen können, noch in diesem Quartal auch Systeme mit neuen FireGL-Karten anzubieten. Damit dürfte ATI auch in diesem Bereich Marktanteile gewinnen und eine bisher sichere Einnahmequelle von Nvidia gefährden.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.