Auch ATI-Partner murren - Preis der Radeon HD 4870 zu niedrig

Preissenkung durch ATI von Partnern ignoriert.

von Georg Wieselsberger,
13.03.2009 10:55 Uhr

Nicht nur Nvidia-Partner haben Probleme mit den vorgeschriebenen Preisen für Grafikkarten, auch bei ATI ist so mancher Partner mit Preissenkungen nicht ganz einverstanden. Da ATI die Preise immer wieder anpasst, um im gleichen Marktsegment niedrigere Preise oder höhere Leistung als Nvidia bieten zu können, sollte die neueste Anpassung durch Rabatte in den USA dazu führen, dass die Radeon HD 4870 gegen die neue GeForce GTS 250 antritt.

Doch anscheinend sieht man das bei den Partnern anders und hat nur die Preissenkung für die kleinere Radeon HD 4850 mit 512 MB durchgeführt. Die Radeon HD 4870 sei zu gut für den niedrigeren Preis. Gegen die GeForce GTS 250 lässt man preislich lieber die HD 4850 1 GB antreten, während man die HD 4870 gegen die GeForce GTX 260 positioniert. Gut für die Partner, die so höhere Gewinne einfahren, aber schlecht für die Kunden, die so mehr bezahlen müssen, als von ATI geplant.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.