Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Aufrüsten in der Praxis: FAQ - Welche Upgrades lohnen sich wirklich?

Statt gleich einen neuen Spiele-PC zu kaufen, hilft oft schon Aufrüsten an der richtigen Stelle – was zudem Geld spart. Wir verraten, welche Upgrades sich für Ihr System wirklich lohnen.

von Florian Klein,
14.03.2010 09:00 Uhr

Lohnt sich eine Quad-Core-CPU für Spieler überhaupt, da viele Titel doch nur zwei Rechenkerne effizient ausnutzen? Und was leisten eigentlich AMDs preislich attraktive Dreikern-CPUs Phenom II X3? Wie stark wirken sich mehr als zwei Rechenkerne wirklich auf die Performance in Spielen aus? Um dieser Frage nachzugehen, haben wir sechs Prozessoren mit zwei, drei und vier Rechenkernen die topaktuelle Radeon HD 5870 zur Seite gestellt. In Anno 1404 sowie Far Cry 2 messen wir in unterschiedlichen Auflösungen und Qualitätseinstellungen, um festzustellen, wie stark sich der Prozessor auf die Geschwindigkeit auswirkt. In den Benchmarks sehen Sie pro Qualitätseinstellung eine farbige Linie, die je nach CPU eine unterschiedliche Höhe auf der fps-Skala erreicht.

1, 2, 3 oder 4 Rechenkerne?

Anno 1404 setzt jedes Quäntchen Prozessorleistung in mehr Frames pro Sekunde um. : Anno 1404 setzt jedes Quäntchen Prozessorleistung in mehr Frames pro Sekunde um.Anno 1404 setzt jedes Quäntchen Prozessorleistung in mehr Frames pro Sekunde um.
Anno 1404 setzt jedes Quäntchen Prozessorleistung in mehr Frames pro Sekunde um.

Bei den Ergebnissen von Anno 1404 fällt auf, dass die Radeon HD 5870 mit dem Core 2 Duo E6600 (2,4 GHz) in allen drei getesteten Einstellungen jeweils nur etwas über 25 Frames erreicht. Der Core 2 Quad Q6600 mit ebenfalls 2,4 GHz, aber vier statt zwei Rechenkernen bringt mit etwa 41 fps beinahe die doppelte Leistung. Fast genauso schnell ist das Triple-Core-Modell Phenom II X3 720 (2,8 GHz). Die moderneren Quad-Cores wie der Phenom II X4 965 BE sowie der Core i5 750 und der i7 960 übertrumpfen die älteren Modelle dabei deutlich. Selbst mit zugeschalteter vierfacher Kantenglättung (AA) und achtfach anisotroper Texturfilterung (AF) bleiben die Leistungsunterschiede sogar in der 24-Zoll-Auflösung 1920x1200 zwischen den einzelnen CPUs bestehen. Die Leistung in Anno 1404 wird in Verbindung mit einer schnellen Grafikkarte wie der ATI Radeon HD 5870 also selbst in sehr hoher Qualität von der Rechenleistung des Prozessors bestimmt. Das liegt daran, dass die CPU nicht nur etwa die künstliche Intelligenz und die Physik eines Spiels berechnet, sondern auch die Grafikkarte mit Daten für die 3D-Berechnung versorgt. Wenn der Grafikchip dabei auf die CPU warten muss, etwaweil diese wie in Anno 1404 unzählige Bewohner simuliert, begrenzt die CPU die Gesamtleistung.

Ganz anders sieht es in Far Cry 2 aus: Einzig beim Core 2 Duo E6600 bleibt die Geschwindigkeit in allen Einstellungen gleich. Hier ist der Prozessor der alleinige limitierende Faktor ist. Bereits der Phenom II X3 720 und der Core 2 Quad Q6600 erreichen die gleiche Leistung wie der noch in Anno 1404 deutlich schnellere Core i7 960. In Far Cry 2 ist also die Grafikkarte der limitierende Faktor, solange eine Triple- oder Quad-Core-CPU im Rechner steckt.

Im Laufe dieses Jahres wollen sowohl AMD als auch Intel ihre ersten Prozessoren mit sechs Rechenkernen auf den Markt bringen. : Im Laufe dieses Jahres wollen sowohl AMD als auch Intel ihre ersten Prozessoren mit sechs Rechenkernen auf den Markt bringen.Im Laufe dieses Jahres wollen sowohl AMD als auch Intel ihre ersten Prozessoren mit sechs Rechenkernen auf den Markt bringen.
Im Laufe dieses Jahres wollen sowohl AMD als auch Intel ihre ersten Prozessoren mit sechs Rechenkernen auf den Markt bringen.

Fazit: In rechenhungrigen Spielen wie Anno 1404 wirkt sich ein topmoderner und meist auch teurer Quad-Core-Prozessor direkt auf die Spieleleistung aus und lohnt sich daher. In hauptsächlich von der Grafikkarte abhängigen Titeln wie Far Cry 2 spielen Sie mit günstigeren Modellen genauso schnell. Die Ära der (niedrig getakteten) Dual-Core-CPUs für Spieler neigt sich aber langsam dem Ende zu.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen