Auto Assault - NCsoft trägt Spiel zu Grabe

von Christian Merkel,
03.07.2007 09:56 Uhr

Auto Assault bezeichnete sich gerne als das "schnellste und zerstörerischste Online-Rollenspiel". Den Werbespruch sollte man jetzt in "schnell am Ende" und "selbstzerstörerisch" umschreiben. Denn Publisher NCSoft wird die Server für das wenig erfolgreiche Spiel am 31. August 2007 abschalten. Der Hersteller wird ab jetzt die Kreditkarten der Abonnenten nicht mehr belasten. Leute, die schon im voraus Spielzeit gekauft haben, die über den 31. Juli hinausgeht, bekommen eine Entschädigung. Quasi als Trostpflaster schenkt NCSoft den Fans also den letzten Monat.

Das Online-Spiel Auto Assault, das von den Jumpgate-Machern Netdevil erdacht wurde, läuft seit dem 13. April 2006. Schon am Anfang beschwerte sich GameStar-Redakteur Markus Schwerdtel in seinem GameStar-Test über leere Server. Die wurden alle am 13. Juli 2006 zusammengelegt, was aber langfristig auch nicht mehr geholfen hat. Eigentlich schade: Das Spiel brachte einige innovative Ideen wie actionreiche Autokämpfe und eine tolle Mad-Max-Stimmung in das Genre. Das nicht massenkompatible Setting, die starke Konkurrenz, die zum Zeitpunkt der Veröffentlichung derben Systemanforderungen und nicht funktionierende Spielelemente wie das überkomplexe Crafting-System bremsten das Spiel schließlich aus.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.