Avengers: Infinity War - Kevin Feige bestätigt Abschied von einigen Marvel-Helden

Marvel-Chef Kevin Feige spricht über den neuen Spider-Man, seine Zukunft im MCU und wie es nach Avengers: Infinity War weitergeht.

von Vera Tidona,
27.06.2017 15:10 Uhr

Avengers: Infinity War - Video-Special zu Marvels Superhelden-Spektakel gegen Thanos 3:37 Avengers: Infinity War - Video-Special zu Marvels Superhelden-Spektakel gegen Thanos

Zum baldigen Kinostart von Spider-Man: Homecoming sprach Marvel-Chef Kevin Feige gegenüber io9 über die Zukunft des jungen Spidey im Marvel Cinematic Universe und bestätigt: Das Sequel zum neuen Spider-Man-Film läutet Phase 4 der Comic-Verfilmungen ein.

"Im dritten und vierten Avengers-Film [Infinity War] passiert so viel mit so vielen Auswirkungen, dass unserer Ansicht nach eine Person wie Peter Parker dazu geeignet ist, um die Zuschauer bei der Hand zu nehmen und sie auf eine geerdete und realistische Weise in die nächste Phase des MCU zu führen. Das geschieht mit Absicht so. Die Ereignisse von Captain America: Civil War haben Peter stark beeinflusst. Tony hat ihn abgesetzt, man erwartet, dass er mit seinem 10. Schuljahr weitermacht. Wie zum Teufel werden ihn dann die Ereignisse von Infinity War und dem noch unbenannten Avengers-Film als Elftklässler beeinflussen?"

Avengers 4: Abschied von einigen Marvel-Helden

Kevin Feige macht auch deutlich, dass sich im großangelegten Zweiteiler Avengers: Infinity War (Part 1 + 2) die Ereignisse überstürzen werden und mit der gewaltigen Fülle an Superhelden im Kampf gegen den mächtigen Thanos wohl der ein oder andere beliebte Marvel-Held daran glauben muss.

Wirklich überraschend kommt die Antwort nicht. Inzwischen laufen die Verträge mit einigen Schauspielern aus dem MCU nach den beiden Avengers-Filmen aus und auch Story-technisch bietet das Superhelden-Spektakel eine gute Gelegenheit, sich von einigen beliebten und erfolgreichen Charakteren zu verabschieden. Welche das genau sein werden, wollte der Marvel-Chef noch nicht verraten.

Schon länger macht Feige deutlich, dass künftig neue Helden in den Vordergrund gerückt werden, wie etwa Spider-Man (Tom Holland), Doctor Strange (Benedict Cumberbatch), Black Panther (Chadwick Boseman) und Captain Marvel (gespielt von Brie Larson), die noch ins MCU mit einem Solo-Abenteuer eingeführt wird.

Spider-Man 2 ist der Auftakt von Phase 4

Noch verrät der Marvel-Chef nicht, wie Phase 4 genau aussehen wird und welche weiteren Filme neben den bereits angekündigten Spider-Man 2 zu erwarten sind. Bisher ist lediglich Guardians of the Galaxy 3 bestätigt, der laut Regisseur James Gunn ebenso nach den beiden Avengers-Filmen spielen wird. Einen konkreten Kinostarttermin gibt es aber noch nicht.

Und so geht es in Phase 3 weiter: Spider-Man: Homecoming (Kinostart: 13. Juli 2017), Thor: Tag der Entscheidung (Kinostart: 2. November 2017), Black Panther (Kinostart: 15. Februar 2018), Avengers: Infinity War (Kinostart: 26. April 2018), Ant-Man and the Wasp (Kinostart: 9. August 2018), Captain Marvel (Kinostart: 9. März 2019) und Avengers 4 (Kinostart: 25. April 2019).

Spider-Man: Homecoming - Trailer: Peter Parker wird zum echten Superheld 2:20 Spider-Man: Homecoming - Trailer: Peter Parker wird zum echten Superheld


Kommentare(29)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.