Battle Isle: Threshold Run - Rundenstrategie-Startschuss auf Kickstarter

Thomas Hertzler versucht, die Battle-Isle-Rundenstrategiereihe wieder aufleben zu lassen: Das neue Projekt seiner Firma Stratoainment heißt Battle Isle: Threshold und soll bis zum 6. Oktober 2013 auf Kickstarter 75.000 US-Dollar erzielen, um realisiert zu werden.

von Christian Weigel,
10.09.2013 11:40 Uhr

Auf der offiziellen Seite von Battle Isle: Threshold Run gibt es mehrere Comic-Episoden zur Hintergrundgeschichte des Spiels zu bewundern.Auf der offiziellen Seite von Battle Isle: Threshold Run gibt es mehrere Comic-Episoden zur Hintergrundgeschichte des Spiels zu bewundern.

Thomas Hertzler, deutscher Spieleentwickler-Veteran und Mitbegründer des später von Ubisoft aufgekauften Studios Bluebyte, will es noch einmal wissen: Seine Firma Stratotainment, ansässig in Austin/Texas, plant per Kickstarter ein Rundenstrategiespiel in Anlehnung an die Battle-Ilse-Titel finanzieren.

Battle Isle: Threshold Run (Link zur offiziellen Seite) spielt im Gegensatz zu den Vorgängern nicht auf einem fiktiven Planeten mit futuristischen Einheiten und den Völkern der Kai und Drull, sondern in einer alternativen Zeitschleife nach dem Zweiten Weltkrieg: Eine Alien-Invasion in Deutschland muss bekämpft werden.

Deutschland, die Alliierten, die Vereinten Nationen und das Grenzschutzkommando stemmen sich den Aliens entgegen, die in Hamburg an der Küste landen und sich bis München vorkämpfen wollen, um dort ein Artefakt zu stehlen. Dabei kommen für den Spieler Einheiten mit der Technik von 1946 zum Einsatz, wozu natürlich interessante Protoytpen gehören.

Die Kampagne soll über 20 Missionen plus Bonuseinsätze umfassen. Im Gegensatz zu Battle Isle wird Threshold Run nicht mehr auf ein Hexfeldraster setzen - die Einheiten sollen sich frei auf dem Gelände bewegen dürfen.

Sollten bis zum 6. Oktober 75.000 US-Dollar zusammenkommen, wird das Spiel für iOS erscheinen. Erst beim Erreichen des Stretch-Goals von 135.000 Dollar wird auch eine Umsetzung für PC und Mac umgesetzt. Die Musik kommt übrigens von Chris Hülsbeck, der für seine Spielmusik-Kompositionen wie zum Beispiel für Turrican berühmt wurde.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen