Battlefield 1: They Shall Not Pass - Erste Infos: Hölle von Verdun, stationäre Artillerie und neuer Spielmodus

Erste Informationen zum Frankreich-DLC für Battlefield 1 sind verfügbar. They Shall Not Pass liefert vier neue Karten mit Schauplätzen wie Verdun, den Grabenkämpfer als Eliteklasse und neue Vehikel wie den Behemoth Char 2C.

von Stefan Köhler,
24.01.2017 18:55 Uhr

Battlefield 1 - Frankreich-DLC »They Shall not Pass« im ersten Teaser-Trailer 0:15 Battlefield 1 - Frankreich-DLC »They Shall not Pass« im ersten Teaser-Trailer

Wie versprochen haben EA und DICE erste handfeste Informationen zum Frankreich-DLC They Shall Not Pass für Battlefield 1 veröffentlicht. Die Details und Bilder stammen von der offiziellen Webseite des Weltkriegs-Shooters.

Inhalt sind vier neue Karten: Verdun Höhen, Fort de Vaux, Soissons und Bruch. Details und jeweils ein Ingame-Bild finden sich in der Bilderstrecke unterhalb. Der Name der Erweiterung They Shall Not Pass basiert auf dem französischen Kampfspruch »on ne passe pas« (»niemand kommt an uns vorbei«), der von General Robert Nivelle 1916 in der Schlacht um Verdun ausgesprochen und von den kämpfenden Männern übernommen wurde

Verdun Höhen Der einleitende Beschuss in der Schlacht von Verdun hat weite Teile der Wälder, in denen die Spieler um die Vorherrschaft kämpfen, in Brand gesetzt. In dieser Schlacht musst du zu den Befestigungsanlagen von Verdun vorrücken, während die Artillerie unaufhörlich feuert und der Devil's Anvil unter den Soldaten hohe Verluste fordert.

Fort de Vaux Die erste große Auseinandersetzung des Ersten Weltkriegs innerhalb einer Festung findet in den unterirdischen Katakomben von Fort de Vaux statt. In einem Labyrinth aus dunklen Gängen und feuchten Stollen kämpfen deutsche und französische Soldaten mit Granaten, Gewehren, Bajonetten und Flammenwerfern. Hier lauert hinter jeder Ecke Gefahr!

Soissons Nimm an einer der größten Panzerschlachten des Ersten Weltkriegs teil. Nach dem Rückzug der 10. französische Armee mit ihren mächtigen Saint Chamond-Panzern nach Soissons wird die malerische Landschaft in den Morgenstunden zum Schauplatz heftiger Kämpfe mit Flugzeugen, Panzern und Bodentruppen. Nur der Donner übertönt den Gefechtslärm.

Bruch Der Versuch, die Brücken über die Aisne zu besetzen, führt die Franzosen über ein Schlachtfeld, auf dem bereits der Mohn die rostigen Wracks vergangener Panzerschlachten überwuchert. Doch die Stille trügt, denn in diesem Labyrinth aus stählernen Bestien warten tödliche Hinterhalte. Wenn die Sonne über Fontenoy untergeht, erwacht die Schlacht.

Als neue Fraktion kämpft selbstverständlich die französische Armee um ihre Heimat. Unter anderem im neuen Modus Frontlinien. Dabei handelt es sich um einen Mix aus Rush und Eroberung: Beide Parteien kämpfen sich von Flagge zu Flagge zum gegnerischen Hauptquartier vor. Sobald das Hauptquartier nach dem Tauziehen erreicht wurde, beginnt eine Rush-Runde um die Telegraphenmasten dahinter.

Neue Geschütze, Vehikel und Eliteklasse

Die neue Behemoth-Einheit ist wie nach dem Teaser-Trailer zu erwarten der riesige Panzer Char 2C. Der wurde 1917 erdacht, allerdings erst im Jahr 1922 eingeführt. Battlefield 1 nimmt es dabei nicht ganz so genau und führt die experimentelle Einheit als Behemoth in die Schlacht.

Der Char 2C ist nicht das einzige neue Ungetüm: Ebenfalls ins Gefecht rollt der extrem bewaffnete Panzer St. Chamond. Unbeweglich - aber ebenfalls neu - sind stationäre Artilleriegeschütze. Die funktionieren wie Mörser des Versorgers, stehen aber wie die bereits existierenden Kanonen an vorgegeben Positionen auf dem Schlachtfeld.

Char 2C Spawne im neuen Char 2C-Panzer und steuere einen epischen neuen Behemoth. Diese, auf einem echten französischen Panzer basierende, superschwere Bestie kann den Ausgang jeder Schlacht entscheiden.

Sturmgeschütz Panzer Der St. Chamond war der am besten bewaffnete Panzer des Krieges. Beherrsche das Schlachtfeld mit dieser beeindruckenden französischen Kriegsmaschine.

Stationäre Waffe Ähnlich wie das Feldgeschütz kann auch die Haubitze von einem Infanteriespieler bedient werden. Diese neue stationäre Waffe wird wie Mörser und auf Fahrzeugen montierte Artilleriegeschütze durch indirektes Zielen/Feuern bedient.

Eliteklasse Nutze die Nahkampfkünsten der neuen Eliteklasse: dem Grabenkämpfer. Mit der brutalen Kämpferkeule und einem bemerkenswerten Arsenal von Granaten bist du ein furchterregender Anblick.

Eine neue Eliteklasse wird ebenfalls eingeführt: Der Grabenkämpfer ist Nahkampfspezialist, der mit seiner Kämpferkeule und einem ganzen Arsenal an Granaten Feinde aus nächster Distanz aus dem Weg räumt.

Ein genaues Release-Datum gibt es noch nicht: They Shall Not Pass erscheint im März 2017 für PC, Xbox One und PlayStation 4. Besitzer des Premium Pass erhalten zwei Wochen früheren Zugang, danach ist der DLC auch einzeln verfügbar. In einem späteren DLC wird die Ostfront und Russland nachgereicht, insgesamt vier DLCs sollen für Battlefield 1 erscheinen.

Battlefield 1 - Bilder und Artworks aus dem DLC »They Shall Not Pass« ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen