Battlefield 4 - Noshar Canals TDM aus Battlefield 3 zurück, jetzt spielbar

Der Entwickler DICE LA hat ein neues Beta-Update für den Shooter Battlefield 4 veröffentlicht. Auf den CTE-Testservern lässt sich derzeit die Karte Dragon Valley im Team Deathmatch spielen, die eine exakte Kopie von Noshar Canals aus Battlefield 3 ist.

von Stefan Köhler,
16.10.2015 14:12 Uhr

Noshar Canals ist zurück! Naja, so fast: Das Kartenremake von Dragon Valley für Battlefield 4 bietet im Hafenbereich das Design aus dem Noshar-Containerhafen.Noshar Canals ist zurück! Naja, so fast: Das Kartenremake von Dragon Valley für Battlefield 4 bietet im Hafenbereich das Design aus dem Noshar-Containerhafen.

Der Entwickler DICE LA hat auf der Community Test Environment (CTE) des Shooters Battlefield 4 ein neues Update aufgespielt. Wichtigste Neuerung ist der Team-Deathmatch-Modus für die Karte Dragon Valley 2015. Die Spielzone bietet eine kleine Überraschung für TDM-Fans von Battlefield 3: Sie ist eine exakte Kopie des Containerhafens der Map Noshar Canals. Eigentlich ist Dragon Valley ein Kartenremake aus Battlefield 2, der Hafenbereich soll aber aus Noshar übernommen werden.

Kleine Netcode-Revolution: Battlefield 4 mit Tickrate von 30 bis 144hz

Battlefield-4-Besitzer mit Premiumzugang können direkt zum CTE und dort losspielen, alle anderen müssen auf den offiziellen Release warten. Der ist wie immer kostenlos für alle Spieler, wird sich aber noch etwas ziehen: Laut Chefentwickler David Sirland benötigt die Karte noch eine Überarbeitung was den Artstyle betrifft, der aus Battlefield 3 würde nicht mehr passen.

Außerdem teilt DICE LA mit, dass man sich bei Dragon Valley auf drei Spielmodi fokussieren werden, auch wenn alle wichtigen Spielmodi spielbar sein werden:

  • Team Deathmatch: der Containerhafen im Noshar-Stil aus Battlefield 3
  • Conquest Large: das klassische Battlefield-2-Design, hier müssen aber nochmal Spawnpunkte und Deckung überarbeitet werden
  • Rush Large: Dragon Valley 2015 soll das klassische Design mit dem Rush-Modus verbinden, den es zu Battlefield 2 noch nicht gab. Es soll die größte Rushkarte aller Zeiten werden und die neu zerstörbaren Brücken als Gameplay-Element nutzen.

Außerdem bietet das neueste Update kleinere Veränderungen wie eine Schadensreduktion der Luftabwehrkanonen gegen Fahrzeuge, eine Admin-Option für Konsolenserver für die Stärke des Aim Assists und Bugfixes der Karte Operation Locker.

Battlefield 4 wurde am 31. Oktober 2013 für PC, Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4 und PlayStation 3 veröffentlicht. Das letzte große Update war das Sommer-Update.

Battlefield 4 - Cinematic-Trailer zur Nachtkarte 1:48 Battlefield 4 - Cinematic-Trailer zur Nachtkarte

Battlefield 4 - Nachtkarten in Battlefield 4 ansehen


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.