Battlefield 5 - Analyst traut Shooter Sieg über Call of Duty zu

Der bekannte Branchen-Analyst Michael Pachter glaubt, dass das nächste Battlefield gute Chancen hat, das nächste Call of Duty vom Thron des Shooter-Genres zu verdrängen.

von Tobias Ritter,
21.12.2015 08:35 Uhr

Das nächste Battlefield hat laut Michael Pachter das Zeug dazu, Call of Duty vom Genre-Thron zu stoßen.Das nächste Battlefield hat laut Michael Pachter das Zeug dazu, Call of Duty vom Genre-Thron zu stoßen.

Nachdem Electronic Arts und Visceral Games 2015 mit Battlefield: Hardline nicht wirklich überzeugen konnten, ist 2016 wieder das Entwicklerstudio DICE an der Reihe, den nächsten Ableger der Shooter-Reihe auf den Markt zu bringen.Dass es ein neues Battlefield mit Kriegs-Setting geben wird, ist bereits seit längerem bestätigt. Ob es ein Battlefield 5 wird, bleibt jedoch noch offen.

Trotz dieser Unklarheiten glaubt der bekannten Branchen-Analyst Michael Pachter jedoch, dass das nächste Battlefield den Kampf um die Genre-Krone gegen den Hauptkonkurrenten Call of Duty im Jahr 2016 durchaus gewinnen könnte.

"Wenn es jemals ein Jahr gegeben hat, in dem Call of Duty von der Spitze vertrieben werden kann, dann ist es das kommende Jahr. "

Allerdings schränkt Pachter seine Aussage auch ein: DICE müsse unbedingt den Mehrspieler-Part im nächsten Battlefield ordentlich hinbekommen, um eine Chance gegen Call of Duty zu haben.

Auch zum neuen Call of Duty ist bisher noch nicht allzu viel bekannt. Verantwortlich sein wird diesmal wohl wieder Infinity Ward. Das Studio hat zuletzt Call of Duty: Ghosts entwickelt und hat davor die Modern-Warfare-Reihe verantwortet.

Battlefield 4 - Grafik-Highlights von der E3 2013 ansehen


Kommentare(57)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.