BattleForge - Free2Play-RTS wird im Oktober 2013 eingestellt

Eigentlich hatte Publisher Electronic Arts im Rahmen der Schließung des verantwortlichen Entwicklerstudios EA Phenomic noch beteuert, dass man BattleForge, Lord of Ultima & Co. nicht abschalten werde. Zumindest im Fall von BattleForge gilt das nun jetzt aber offensichtlich nicht mehr.

von Tobias Ritter,
03.09.2013 13:37 Uhr

BattleForge folgt seinem Entwickler EA Phenomic: Das Free2Play-RTS wird im Oktober 2013 abgeschaltet.BattleForge folgt seinem Entwickler EA Phenomic: Das Free2Play-RTS wird im Oktober 2013 abgeschaltet.

Manch einer wird bereits entsprechende Vorahnungen gehabt haben, als Electronic Arts im Juli 2013 das deutsche Traditions-Entwicklerstudio EA Phenomic dicht machte. Und nun kommt es tatsächlich so: Trotz der Tatsache, dass der Publisher damals noch beteuerte, weder BattleForge noch Lord of Ultima oder Command & Comquer: Tiberium Alliances vom Netz nehmen zu wollen, wird das Free2Play-Echtzeitstrategiespiel BattleForge nun doch im Oktober 2013 eingestellt.

Auf der offiziellen Webseite des Spiels heißt es, dass es am 31. Oktober 2013 zur bedauerlichen Abschaltung der Spieleserver kommen werde. Bis dahin hätten alle Spieler noch Zeit, ihre vorhandene In-Game-Währung auszugeben. Welchen Sinn das bei einem in kürze nicht mehr spielbaren Free2Play-Titel macht, sei einmal dahin gestellt. Eine Umtauschmöglichkeit wird es allem Anschein nach nicht geben.

»Die Entscheidung, ältere Spiele aufzugeben, ist niemals einfach. Wir hoffen, euch hat BattleForge genauso viel Freude bereitet, wie es uns bei der Entwicklung bereitet hat. Wir möchten uns recht herzlich bei all unseren leidenschaftlichen und engagierten Spielern bedanken, welche BattleForge in den letzten 4 Jahren unterstützt haben.«

BattleForge wurde im März 2009 als Vollpreistitel veröffentlicht und nur zwei Monate später auf ein Free2Play-Modell umgestellt.

Ob die noch übrigens Spiele, die ebenfalls vom mittlerweile nicht mehr existenten EA Phenomic entwickelt wurden, ein ähnliches Schicksal erwartet, wie nun BattleForge, ist noch unklar.

Battleforge: Koop-Video - GameStar-Duo gegen Kartenmonster 12:27 Battleforge: Koop-Video - GameStar-Duo gegen Kartenmonster


Kommentare(52)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.