Belinea 106030

Insgesamt gute Leistungen zum fairen Preis machen den Belinea 106030 zu unserem Preistipp.

23.02.2002 00:00 Uhr

Mit knapp 770 Mark ist der Belinea 106030 der preiswerteste Monitor im Test. Allerdings müssen Sie dafür auch einige Abstriche machen. Die Horizontalfrequenz von 96 KHz erlaubt einen maximalen Bildwechsel von 85 Hz bei 1280 mal 1024 Bildpunkten Auflösung. Der Punktabstand der Bildröhre beträgt lediglich 0,26 Millimeter, deswegen ist die Wiedergabe nicht mit dem letzten Quäntchen Schärfe gesegnet. Aber für die meisten Anwendungen und zum Spielen ist allemal genug Reserve vorhanden. Klein ausgefallen ist auch die sichtbare Bildschirmdiagonale: 45,1 Zentimeter liegen klar unter dem Durchschnitt.

Das Onscreen-Display ist sehr übersichtlich, per Drehrad und Wippe navigieren Sie leicht durch die Menüs. Helligkeit und Kontrast können Sie auch direkt per Rad justieren, ohne das Display aufzurufen. Die gemessene mittlere Leuchtdichte von 112 Candela weist den Belinea 106030 als echten Strahlemann aus. Bei der Konvergenz- und Geometrie-Messung leistet sich das Gerät zwar einige kleine Ausrutscher, doch insgesamt bleibt ein positiver Gesamteindruck. Der günstige Kaufpreis steht bei diesem Monitor ganz klar im Vordergrund, aber dafür bekommen Sie eine ganze Menge geboten. Der Belinea 106030 verdient sich damit unseren Preistipp bei den 19-Zoll-Monitoren. (Getestet in Ausgabe 04/01)


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen