Benq Cordless Joyboard 805

Die klapprige Maus reagiert lahm, die Sondertasten sind ungünstig plaziert: Finger weg von Benqs Joyboard 805 - trotz tollen Designs!

19.03.2004 13:51 Uhr

Optisch macht die 80 Euro teure kabellose Maus-Tastatur-Kombi von Benq einen guten Eindruck. Vor allem das elegante, leicht geschwungene Design der Tastatur ist ein echter Blickfang. Per Software dürfen Sie die 13 Sondertasten mit einer Vielzahl von Funktionen belegen. Bei der symmetrischen Funkmaus dagegen hat Benq gespart: Drei Tasten und ein Mausrad sind für eine Maus heutzutage zu wenig.

Zudem ist der Nager klapprig verarbeitet und streikt schon bei mäßig schnellen Bewegungen - zum Spielen eignet sich das Eingabegerät deshalb nicht. Statt einer komfortablen Ladestation oder Akkus nutzt die Maus lediglich zwei Batterien als Energielieferanten. Die Standardtasten des Keyboards schlagen angenehm an, auch lange Texte machen keine Probleme. Form und Funktion: Wegen der beschwingten Keyboard-Form liegen die Spezial-Knöpfe schlecht erreichbar etwas unterhalb des normalen Tastaturfeldes. Ebenfalls negativ fiel uns der extrem schwergängige Lautstärkeregler auf. Das 800 Euro teure Joyboard 805 sieht zwar schick aus - schlecht erreichbare Sondertasten und die schwache Maus vermiesen Spielern jedoch den Spaß. Attraktiver: Microsofts Wireless Optical Desktop Elite kostet nur fünf Euro mehr und schlägt die Benq-Kombi in allen Disziplinen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen