Benq FP71V

Preislich attraktives und voll spieletaugliches 17-Zoll-Display. Auf dem Markt gibt es aber Geräte mit brillanterer Bildqualität.

von Daniel Visarius,
30.01.2006 14:13 Uhr

Zwar setzen sich 19-Zoll-TFTs mehr und mehr gegen die kleineren 17-Zöller mit gleicher Auflösung durch, doch Geräte mit 4 ms schneller Reaktionszeit kosten als 17-Zoll-Ausführung immer noch gut 100 Euro weniger. Ein echter Preishammer ist Benqs FP71V für knapp 275 Euro: Das kompakte Display hat eine Auflösung von 1280 mal 1024 Bildpunkten und zeigt selbst in schnellen Ego-Shootern keine störenden Schlieren. Die Bildqualität muss dem kleinen Preis jedoch Rechnung tragen: Im Vergleich mit aktuellen Topgeräten fehlt es dem Kontrast an Differenzierung feinster Grauabstufungen. Die Helligkeit ist mit 300 Candela solide. Weiße Flächen erreichen aber weder die Gleichmäßigkeit noch die Helligkeit manch teurerer Konkurrenz-Monitore.

Das Onscreen-Menü des FP71V hat Benq gut strukturiert, die Beschriftung der dazu gehörigen sechs Tasten lässt sich im Dunkeln allerdings schlecht lesen. Um den Flachbildschirm auf Ihre Sitzposition auszurichten, können Sie ihn nur kippen, nicht aber in der Höhe verstellen.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.