Berührbare Hologramme - Fast wie auf der Enterprise

Japanische Forscher haben es geschafft, dreidimensionale Hologramme fühlbar zu machen und führten das System auf der Siggraph in New Orleans vor. Im System verbaut sind auch zwei WiiMotes von Nintendo.

von Georg Wieselsberger,
08.08.2009 11:29 Uhr

Auf der Siggraph in New Orleans haben Forscher der Universität Tokio eine holografische Projektion vorgestellt, die fühlbar ist. Dazu wurde die Projektion mit einem Ultraschallsystem kombiniert, deren Signalgeber so angeordnet sind, dass sie beispielsweise auf eine Hand akustischen Druck ausüben können. So fühlen sich die Hologramme tatsächlich wie stabile Objekte an.

Zur Erkennung der Position der Hand dient ein Infrarot-reflektierender Ring, der am Mittelfinger getragen wird und durch die Infrarot-Kameras zweier WiiMotes erkannt und dann ausgewertet wird. Bei der Demonstration konnten holografische Regentropfen, die auf eine Hand fielen und ein kleiner Elefant, der über den Handrücken lief, nicht nur gesehen, sondern auch gefühlt werden. Ein Video auf YouTube zeigt die Vorführung und erklärt die Funktion.

Täglich aktuelle Hardware-News? Jetzt Newsletter bestellen!


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.