BF 1942 an der Spitze der US-Charts

von Walter Reindl,
01.10.2003 11:56 Uhr

Kaum zu glauben: Das fast ein Jahr alte Battlefield 1942 konnte in dieser Woche die Spitzenposition der US-Billboard-Charts erringen. Über den Grund für den plötzlichen Schub bei den Verkäufen kann man nur spekulieren, sehr wahrscheinlich ist aber der mit Secret Weapons of World War II eingeführte Patch 1.45 daran Schuld.
Ab dieser Version können normale BF-Karten aus dem Hauptprogramm nicht mehr mit eingelegter Addon-CD gespielt werden, was mit dem Vorgänger Road to Rome noch problemlos möglich war. Käufer von Addons brauchen also ab der aktuellen Version ein Original-Hauptprogramm, um nicht ständig von gemischten Servern zu fliegen. Allerdings machen solche Server auch ehrlichen Besitzern von Battlefield und Addons erhebliche Probleme. Electronic Arts will deswegen mit dem nächsten Patch (1.50) die unsinnige Beschränkung wieder aufheben. Wird auch Zeit: Der Patch hat seine Mission erfüllt, mehr als Platz 1 bei den Verkäufen geht nicht.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen