Bigpoint - Mitarbeiter wollen Betriebsrat gründen

Die Mitarbeiter des Browserspiel-Entwicklers Bigpoint wollen demnächst einen Betriebsrat grüßen. Die Firmenführung begrüßt diesen Schritt offiziell.

von Andre Linken,
07.12.2012 17:27 Uhr

Die Mitarbeiter von Bigpoint wollen demnächst einen Betriebsrat gründen.Die Mitarbeiter von Bigpoint wollen demnächst einen Betriebsrat gründen.

Die Mitarbeiter bei dem Entwicklerstudio Bigpoint wollen in der nahen Zukunft einen Betriebsrat gründen. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Branchenmagazins Gamesindustry.biz hervor. Demnach gab es bereits am vergangenen Mittwoch eine Mitarbeiterversammlung, bei der ein Wahlausschuss für die Vorbereitung des Betriebsrats gewählt wurde.

Dies geschah unter anderem in Zusammenarbeit mit der Gewerkschaft ver.di. Die Firmenführung von Bigpoint hat dieses Engagement der Mitarbeiter offiziell begrüßt. Ein Sprecher sagte gegenüber Gamesindustry.biz:

»Es hat gestern eine Mitarbeiterversammlung gegeben, bei der ein Wahlausschuss für einen Betriebsrat gewählt wurde. Die Unternehmensleitung begrüßt die Initiative der Mitarbeiter, sich aktiv zu beteiligen.«

In der jüngsten Vergangenheit kam Bigpoint immer wieder in die Schlagzeilen. Im Oktober dieses Jahres hatten wir darüber berichtet, dass die Firma insgesamt 120 Mitarbeiter entlassen hat - davon 80 aus dem Hauptsitz in Hamburg. Als Grund für diese Restrukturierungsmaßnahmen nannte Bigpoint unter anderem den ausbleibenden Erfolg der Spiele aus dem Studio in San Francisco.

Es bleibt abzuwarten, ob das Beispiel der Bigpoint-Mitarbeiter bezüglich der Gründung eines Betriebsrats in der Branche als Beispiel fungieren wird.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...

ALLE NEWS, VIDEOS UND SPIELE

Zur Themenseite Viel Spaß auf der Gamescom wünschen