Blizzard - Spiele für den Mülleimer

von Christian Merkel,
11.02.2008 11:11 Uhr

Warcraft Adventures blieb nicht das einzige Spiel, dessen Entwicklung Blizzard in den letzten Jahren gestoppt hatte. Auf der Computerspiele-Konferenz D.I.C.E. 08, die derzeit in Las Vegas stattfindet, zeigten die Blizzard-Verantwortlichen Blizzard Entertainment Mike Morhaime, Rob Pardo und Frank Pearce in einer Rede zu ihrer Geschichte, dass sie so einige Leichen im Keller haben.

Auf einer Powerpoint-Präsentation, die ein Reporter von Kotaku.com abfotografiert hat, finden sich einige Blizzard-Titel, die niemals den Weg an die Öffentlichkeit gefunden haben: Games People Play, Crixa, Shattered Nations, Pax Imperia, Denizen, Nomad und Raiko.

Ein Pax Imperia gab es zwar als Spiel, dürfte aber wohl nichts mit der Blizzard-Entwicklung zu tun haben. Welche Titel dann doch in der über 17-jährigen Geschichte von Blizzard fertig wurden zeigt unser Firmenhistorien-Special. Außerdem haben wir noch ein uraltes GameStar-Preview-Video zu Warcraft Adventures.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...